Bibel TV - Logo

Gesichter der Verfolgung

Bewegende Berichte verfolgter Christen. Weil sie Jesus bekennen, wurde Amir gefoltert, Pastor Michael mit einer Machete schwer verletzt  und Hea Woo ins Arbeitslager gebracht. Sie stehen für Millionen Christen, die weltweit verfolgt  werden. In der Reihe "Gesichter der Verfolgung" kommen sie zu Wort und bitten um unser Gebet.

Christen sind die am meisten verfolgte Glaubensgemeinschaft weltweit. Dies bestätigen die Zahlen des im Januar 2017 veröffentlichten Weltverfolgungsindexes. Demnach werden mehr als 200 Millionen Christinnen und Christen aufgrund ihres Glaubens verfolgt, so die Erhebungen des Hilfswerks Open Doors. Am schlimmsten ist die Unterdrückung in Nordkorea, gefolgt von Somalia und Ländern im Nahen Osten. 

Der Index bewertet jährlich die 50 Länder weltweit, in denen Christen am stärksten verfolgt werden. Traurige Wahrheit: Von Jahr zu Jahr verschlechtert sich die Lage der rund 650 Millionen Christen, die als Minderheit in diesen Ländern leben.

Mitarbeiter von Open Doors begegnen in ihrem Dienst immer wieder gläubige Christen, deren Geschichten zutiefst bewegend sind.

Bibel TV strahlt in jeder Folge "Gesichter der Verfolgung" eine dieser Lebensgeschichten aus. Die Reihe gibt einen Einblick in das Leben verfolgter Christen, etwa in den Dienst von Pastor Edward aus Syrien, der sagt: "Gott sei Dank vertraue ich Jesus mehr als meinen Ängsten. Ich ermutige und werde gleichzeitig ermutigt." Oder Hea Woo aus Nordkorea, die jahrelang in einem Arbeitslager gefangen war und dort erlebte: "Jesus Christus war mein Halt, als es nichts mehr gab, was mich halten konnte." Oder Amir aus dem Iran, der erzählt, wie er trotz Folter und Erniedrigung vergeben konnte.

Erleben Sie, was es bedeutet, auf Grund seines Glaubens Verfolgung zu erleben und lassen Sie sich mitnehmen auf einen Weg, den Jesus mit Menschen geht, um ihnen in tiefster Dunkelheit Hoffnung zu geben. Ein syrischer Kirchenleiter sagt: "Eure Gebete sind die Umarmungen, die wir jetzt so sehr brauchen. Die Gebete sind es, die uns in dieser Zeit der Verfolgung und des Leides Tag für Tag durchtragen."

Sendezeiten

  • freitags 9:30 Uhr
  • sonntags 18:00 Uhr 
  • dienstags 00:30 Uhr (wdh.)
Jetzt in der Mediathek ansehen

Open Doors

Open Doors ist ein internationales überkonfessionelles Hilfswerk, das sich für verfolgte Christinnen und Christen in über 50 Ländern einsetzt. Schwerpunkt des Dienstes von Open Doors ist die jährliche Veröffentlichung des Weltverfolgungsindexes, in welchem die Zahlen und das Ausmaß der Verfolgung und Benachteiligung von Christen aufgrund ihres Glaubens geschildert wird.

Gründer der Organisation ist der Niederländer Anne van der Bijl. Er setzt sich seit 1955 für Christen ein, die aufgrund ihres Glaubens verfolgt werden. Der deutsche Sitz des internationalen Hilfswerks ist Kelkheim bei Frankfurt am Main.