Bibel TV Mediathek Spielfilm Serie Dokumentation Kinder Genres Highlights Sendungen A-Z Letzte Chance Neue Sendungen Sendung verpasst Meistgesehen Livestream Bibel TV Bibel TV Impuls Bibel TV Musik Live-Gottesdienste TV-Programm Bibel TV Bibel TV Impuls Bibel TV Musik Programmtipps Sendungen A-Z Programmheft Unterstützen Beten Spenden

Gute Nachricht Bibel

Das Testament des Apostels

1 Ich ermahne dich nachdrücklich vor Gott und vor Jesus Christus, der alle Menschen richten wird, die Lebenden und die Toten! Ich beschwöre dich, so gewiss Christus erscheinen und seine Herrschaft aufrichten wird:

2 Verkünde den Menschen die Botschaft Gottes, gleichgültig, ob es ihnen passt oder nicht! Rede ihnen ins Gewissen, weise sie zurecht und ermutige sie! Werde nicht müde, ihnen den rechten Weg zu zeigen!

3 Denn es wird eine Zeit kommen, da werden sie die gesunde Lehre unerträglich finden und sich Lehrer nach ihrem Geschmack aussuchen, die sagen, was ihnen die Ohren kitzelt.

4 Sie werden nicht mehr auf die Wahrheit hören, sondern sich fruchtlosen Spekulationen zuwenden.

5 Du aber musst in jeder Hinsicht ein klares Urteil behalten. Mach dir nichts daraus, wenn du dafür leiden musst. Erfülle deinen Auftrag als Verkünder der Guten Nachricht; tu deinen Dienst mit ganzer Hingabe.

6 Für mich ist nun die Zeit gekommen, dass mein Blut wie ein Trankopfer ausgegossen wird und ich aus diesem Leben scheide.

7 Ich habe den guten Kampf gekämpft. Ich bin am Ziel des Wettlaufs, zu dem ich angetreten bin. Ich habe den Glauben bewahrt und unversehrt weitergegeben.

8 Nun wartet auf mich der Siegeskranz, mit dem der Herr, der gerechte Richter, mich an seinem Gerichtstag belohnen wird – und nicht nur mich, sondern alle, die sehnlich darauf gewartet haben, dass er kommt.

PERSÖNLICHE MITTEILUNGEN (4,9-22)

Anweisungen und Mitteilungen. Der Apostel vor Gericht

9 Komm so bald wie möglich zu mir!

10 Demas hat mich verlassen und ist nach Thessalonich gegangen, weil ihm mehr an dieser Welt gelegen ist als an der kommenden; Kreszens ging nach Galatien und Titus nach Dalmatien.

11 Nur Lukas ist noch bei mir. Bring Markus mit; er kann mir gute Dienste leisten.

12 Tychikus habe ich nach Ephesus geschickt.

13 Bring, wenn du kommst, meinen Mantel mit, den ich in Troas bei Karpus zurückgelassen habe. Bring auch die Buchrollen mit, vor allem die aus Pergament.

14 Alexander, der Schmied, hat mir viel Böses angetan. Der Herr wird ihm nach seinen Taten das Urteil sprechen.

15 Nimm auch du dich vor ihm in Acht; er hat sich unserer Lehre und Weisung besonders hartnäckig widersetzt.

16 Als ich mich das erste Mal vor Gericht verteidigte, hat niemand zu mir gehalten. Alle haben mich im Stich gelassen – Gott möge es ihnen nicht anrechnen!

17 Doch der Herr stand mir bei und gab mir Kraft. Denn durch mich soll ja die Verkündigung seiner Botschaft zum Ziel kommen: Alle Völker sollen sie hören. Und so hat er mich noch einmal aus dem Rachen des Löwen gerettet.

18 Der Herr wird mich auch künftig vor allen bösen Anschlägen retten und mich sicher in sein himmlisches Reich bringen. Ihm gehört die Herrlichkeit für alle Ewigkeit! Amen.

Schlussgrüße und Segenswünsche

19 Grüße das Ehepaar Priska und Aquila und die Angehörigen von Onesiphorus.

20 Erastus blieb in Korinth, Trophimus habe ich in Milet gelassen, weil er krank war.

21 Sieh zu, dass du noch vor Anbruch des Winters hier bist. Eubulus, Pudens, Linus und Klaudia lassen grüßen, ebenso alle anderen Brüder und Schwestern.

22 Der Herr sei mit dir! Die Gnade sei mit euch allen!

Lutherbibel

Treue bis zum Ende

1 So ermahne ich dich inständig vor Gott und Christus Jesus, der richten wird die Lebenden und die Toten, und bei seiner Erscheinung und seinem Reich:

2 Predige das Wort, stehe dazu, es sei zur Zeit oder zur Unzeit; weise zurecht, drohe, ermahne mit aller Geduld und Lehre.

3 Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die heilsame Lehre nicht ertragen werden; sondern nach ihrem eigenen Begehren werden sie sich selbst Lehrer aufladen, nach denen ihnen die Ohren jucken,

4 und werden die Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Fabeln zukehren.

5 Du aber sei nüchtern in allen Dingen, leide willig, tu das Werk eines Predigers des Evangeliums, erfülle redlich deinen Dienst.

6 Denn ich werde schon geopfert, und die Zeit meines Hinscheidens ist gekommen.

7 Ich habe den guten Kampf gekämpft, ich habe den Lauf vollendet, ich habe Glauben gehalten;

8 hinfort liegt für mich bereit die Krone der Gerechtigkeit, die mir der Herr, der gerechte Richter, an jenem Tag geben wird, nicht aber mir allein, sondern auch allen, die seine Erscheinung lieb haben.

Der Apostel und seine Mitarbeiter

9 Beeile dich, bald zu mir zu kommen.

10 Denn Demas hat mich verlassen und diese Welt lieb gewonnen und ist nach Thessalonich gezogen, Kreszens nach Galatien, Titus nach Dalmatien.

11 Lukas ist allein bei mir. Markus nimm zu dir und bringe ihn mit dir; denn er ist mir nützlich zum Dienst.

12 Tychikus habe ich nach Ephesus gesandt.

13 Den Mantel, den ich in Troas ließ bei Karpus, bringe mit, wenn du kommst, und die Bücher, besonders die Pergamente.

14 Alexander, der Schmied, hat mir viel Böses angetan; der Herr wird ihm vergelten nach seinen Werken.

15 Vor dem hüte du dich auch; denn er hat sich unsern Worten sehr widersetzt.

16 Bei meinem ersten Verhör stand mir niemand bei, sondern sie verließen mich alle. Es sei ihnen nicht zugerechnet.

17 Der Herr aber stand mir bei und stärkte mich, damit durch mich die Botschaft ausgebreitet würde und alle Heiden sie hörten, so wurde ich erlöst aus dem Rachen des Löwen.

18 Der Herr aber wird mich erlösen von allem Übel und mich retten in sein himmlisches Reich. Ihm sei Ehre von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

19 Grüße Priska und Aquila und das Haus des Onesiphorus.

20 Erastus blieb in Korinth, Trophimus aber ließ ich krank in Milet.

21 Beeile dich, vor dem Winter zu kommen. Es grüßen dich Eubulus und Pudens und Linus und Klaudia und alle Brüder und Schwestern.

22 Der Herr sei mit deinem Geist! Die Gnade sei mit euch!

Eine Predigt voller Schriftbeweise

Arche TV

Pastor Wolfgang Wegert spricht über die Verteidigungsrede des Stephanus, die längste Predigt des Neuen Testaments.

Verschwörung gegen Nehemia

Arche TV

Kennen Sie das? Sie haben erst eine schwere Phase durchgemacht und haben das Gefühl, dass schon wieder neue Probleme nachkommen. Christian Wegert erklärt, wie wir mit Gottes Hilfe auf solche Herausforderungen reagieren und von Nehemia aus der Bibel lernen können.

Die Kraft Ihrer Gedanken: Willensstärke!

Hour of Power

Bobby Schuller predigt über die Kraft der Gedanken. Eine kleine Änderung im Denken kann große Auswirkungen haben.

Eine Predigt voller Schriftbeweise

Arche TV

Pastor Wolfgang Wegert spricht über die lange Predigt von Stephanus. Was steckt hinter dessen letzten Worten?

Mutig sein als Christ (4/4): Mutig Tod und Gefahr begegnen

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Charles Stanley macht Mut: Egal, welche Gefahr uns im Leben begegnet - Wir sind nie allein. Gott trägt uns hindurch.

Enttäuscht: Bist du wütend auf Gott?

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Kennen Sie das auch? Kaum geraten wir in Schwierigkeiten, sind wir enttäuscht und wütend auf Gott und zweifeln an seiner Liebe. Anhand der Bibel macht Joyce deutlich, welche Reaktion in solchen Zeiten viel hilfreicher wäre.

Stabil: Lass deinen Glauben nicht von Umständen bestimmen

Joyce Meyer - Das Leben genießen

"Warum passiert mir eigentlich immer so viel Schlechtes? Warum lässt Gott das zu?" Kommen Ihnen diese Gedanken bekannt vor? Joyce Meyer schlägt Ihnen heute vor, eine neue Perspektive einzunehmen, die Ihnen hilft, gewinnbringend mit Ihrer Situation umzugehen und Ihren Glauben nicht länger von Umständen bestimmen zu lassen.

Segne deine Feinde: Gutes tun ist effektiver als streiten

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Haben Sie schon mal Ihrem streitsüchtigen Nachbarn etwas Nettes gesagt oder auf andere Weise die Aufforderung der Bibel "Segnet eure Feinde" in Ihren Alltag übertragen? In dieser Predigt erklärt Joyce Meyer, warum es viel effektiver ist, Gutes zu tun und zu sagen als zu streiten und zu kämpfen.

Lektionen aus Philipper 1 (2/2)

Antworten mit Bayless Conley

Bayless Conley bringt den Apostel Paulus näher, der den Christen in Philippi erklärt, welchen Charakter, welche Haltung und welche Lebensweise "Bürger des Himmels" haben sollten.

Die Endzeit verstehen (3/4)

Antworten mit Bayless Conley

Eines ist sicher: Wir leben in der Endzeit. Wie werden die Welt und unser Leben vor und nach dem siegreichen Wiederkommen von Jesus aussehen? Bayless Conley beantwortet diese und andere wichtige Fragen.

Sein schwerster Lauf

Faszination Israel

Der jährliche Marathon in Jerusalem ist nicht nur ein besonderes Spektakel mit 35.000 Läufern. Kenner wissen, es ist auch einer der Schwierigsten weltweit. Warum laufen dann ausgerechnet zwei junge deutsche Pastoren diesen Marathon? Es geht um Steve's Vater, der an Krebs erkrankt ist. Er war selbst Marathonläufer und hatte den Traum, den Jerusalem Marathon einmal selbst laufen zu können. Der Traum wurde nie wahr. So haben Steve und ein enger Freund beschlossen, für ihn diesen Lauf zu laufen.

Zu Gottes Ehre leben

Antworten mit Bayless Conley

Bayless Conley gibt vier wichtige Tipps, die dabei helfen können, ein erfülltes Leben zu Gottes Ehre zu führen. Er lädt dazu ein, seinen Alltag so zu gestalten, dass man diese Bestimmung erreicht und wirklich etwas verändert.

42 Kilometer für ein Versprechen

Faszination Israel

Pastor Steffen Seiler läuft den Jerusalem-Marathon als Stellvertreter seines verstorbenen Vaters.

Das Rennen Deines Lebens!

Hour of Power

Es ist ratsam, sich in guten Zeiten vorzubereiten, um für schlechte Zeiten gewappnet zu sein. Bobby Schuller nennt fünf Punkte, die dabei helfen können, gemeinsam mit Gott das Rennen des Lebens zu beenden.

Wenn Glaubenshelden streiten - Biblische Konfliktlösung

Antworten mit Bayless Conley

Unser Evangelium der Gnade lehrt uns, dass die Rettung allein aus dem Glauben an Jesus Christus kommt. Gottes Gnade ist ein unverdientes Geschenk. Doch zu Beginn der Kirche, in den ersten Jahren nach Christi Himmelfahrt, war dieses Glaubensfundament noch nicht ausreichend in die Herzen der Gläubigen gegossen. Und so kam es sogar zu Konflikten zwischen den Aposteln. Bayless Conley predigt mitreißend über die damaligen Konflikte und ihre Lösung.

Der himmlische Download

Kraftvoll leben

Schwach, orientierungslos und unsicher? Der Heilige Geist möchte uns sponsern, unterstützen und seine Kräfte verleihen. Wie man diesen himmlischen Download bekommen kann, erklärt Pastor Andreas Herrmann.