Hoffen lohnt sich (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Joyce Meyer zeigt Ihnen heute, warum es sich lohnt, auf Gott zu hoffen. Sie ermutigt dazu, von Go...

Scharf, mit allem!

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

Eine Predigt im Dönerladen? Auch für Pastor Heiko Bräuning eine ungewohnte Kulisse. Passend da...

Scharf, mit allem!

Stunde des Höchsten

Eine Predigt im Dönerladen? Auch für Pastor Heiko Bräuning eine ungewohnte Kulisse. Passend da...

Es lebe die Hoffnung

Tagessegen

Pfarrer Heinz Förg spricht über die Bibelstelle 1. Petrus 1,3.

Werde stark, bevor es zu spät ist

Kraftvoll leben

Es gibt einiges an Lebensdruck und Tragik, was wir nicht wegbeten können. In dieser Predigt geht...

Die Kraft der Bibel in deinem Alltag (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wussten Sie, dass es sich lohnt, die Bibel zu lesen? Joyce Meyer zeigt Ihnen heute, welche positi...

Bibelkunde 1. Petrusbrief (2/7)

Gemeindehilfsbund TV

Sieben Weisungen und vier Gründe für ein heiliges Leben. Gott schafft die Voraussetzung, dass e...

Emily Laudeman

Live from Studio B

Die junge Singer-Songwriterin Emily Laudeman schreibt Lieder über ihre Beziehung zu Gott. So mö...

Bibelkunde 1. Petrusbrief (1/7)

Gemeindehilfsbund TV

Berufen sein zu einer lebendigen Hoffnung. Prediger Johann Hesse spricht heute über die sieben D...

Vaterlos heißt nicht aussichtslos

Freude am Leben

Ganz gleich ob wir in unserer Familie väterliche Zuwendung erfahren haben oder nicht: Gott möch...

Euer Herz erschrecke nicht

Arche TV

Viele machen sich Sorgen um die eigene Zukunft und haben Furcht, vor dem was kommt. Oft scheint a...

Die Kraft seiner Auferstehung

Arche TV

Wie können wir die Kraft der Auferstehung erleben? Und welche Auswirkungen hat das auf uns pers...

Die Kraft der Auferstehung

Arche TV

Wie kann die Nachricht von der Auferstehung Christi uns Kraft geben - in der Verfolgung, in der M...

Fünf Ratschläge für geistliche Väter

Antworten mit Bayless Conley

Manche Männer verlassen ihre Familien und werden ihrer Rolle als Ehemann und Vater nicht gerecht...

Wir sind Gottes Bau

Arche TV

Was bedeutet eine Bauabnahme im biblischen Sinn? Was ist die Belohnung für einen guten Bau? In e...

Gottes Antworten auf Fragen zu Depression, Krankheit und Angst (2/2)

Antworten mit Bayless Conley

Jesus vergleicht Gottes Wort mit einem Samen. Wenn dieser Samen in ein fruchtbares menschliches H...

Es gibt noch Hoffnung

Arche TV

Goethe sagte einmal: "Die Hoffnung hilft uns leben". In verzweifelten Situationen ist es die Hoff...

Die Kraft der Auferstehung

Arche TV

Paulus hat in seinem Leben viel leid und Gefahren erlebt. In seinem zweiten Brief an Timotheus ze...

Lebensüberzeugungen (10): Über den Himmel

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Was müssen wir tun, um ein Bürgerrecht im Himmel zu erhalten und was genau bedeutet das überha...

Lebensüberzeugungen (6): Glaube über die Kreuzigung

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Jesus kam, um am Kreuz zu sterben. Charles Stanley über die tiefe Bedeutung der Kreuzigung.

Gottes Charakter (2): Große Freude

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Was ist der Unterschied zwischen Glück und Freude? Charles Stanley spricht darüber, wie man sic...

Fasse neuen Mut (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Haben Sie vielleicht schon länger mit Depression, Entmutigung, Furcht oder Zorn zu kämpfen? Die...

Der wird leben, auch wenn er stirbt

Arche TV

Was ist der Grund, dass so viele Menschen die Botschaft Gottes nicht verstehen? Sind sie nicht re...

Bin ich gut genug? (2/2)

Antworten mit Bayless Conley

Selbstzweifel begleiten wohl jeden Menschen so dann und wann im Leben. Woher kommen sie, wie geht...

Das Blut Jesu

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Was hat Sünde mit Blut zu tun? In seiner heutigen Predigt beschreibt Dr. Charles Stanley das Wes...

Mit Gott auf du und du …

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

Unser Glaube an Christus ist eine Beziehung! Und diese Beziehung ist ein Geschenk Gottes, ein gro...

Mit Gott auf Du und Du ...

Stunde des Höchsten

Unser Glaube an Christus ist eine Beziehung! Und diese Beziehung ist ein Geschenk Gottes, ein gro...

LEBEN IN DER HOFFNUNG (1,1–2,10)

Eingangsgruß

11Diesen Brief schreibt Petrus, der Apostel von Jesus Christus, nach Pontus, Galatien, Kappadokien, Asien und Bithynien.

Ich schreibe an die Erwählten Gottes, die dort als Fremde in dieser Welt leben, mitten unter Ungläubigen.

2Gott, der Vater, hat euch erwählt, wie er es von Anfang an beschlossen hatte. Er hat euch durch den Heiligen Geist ausgesondert und zubereitet, damit ihr euch Jesus Christus im Gehorsam unterstellt und durch sein Blut rein gemacht werdet.

Gnade und Frieden sei mit euch in immer reicherem Maß!

Hoffnung auf eine herrliche Zukunft

3Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus! In seinem großen Erbarmen hat er uns neu geboren und mit einer lebendigen Hoffnung erfüllt. Diese Hoffnung gründet sich darauf, dass Jesus Christus vom Tod auferstanden ist.

4Sie richtet sich auf das neue Leben, das Gott schon jetzt im Himmel für euch bereithält als einen Besitz, der niemals vergeht oder verdirbt oder aufgezehrt wird.

5Wenn ihr Gott fest vertraut, wird er euch durch seine Macht bewahren, sodass ihr die volle Rettung erlangt, die am Ende der Zeit offenbar wird.

6Deshalb seid ihr voll Freude, auch wenn ihr jetzt – wenn Gott es so will – für kurze Zeit leiden müsst und auf die verschiedensten Proben gestellt werdet.

7Das geschieht nur, damit euer Glaube sich bewähren kann, als festes Vertrauen auf das, was Gott euch geschenkt und noch versprochen hat. Wie das vergängliche Gold im Feuer auf seine Echtheit geprüft wird, so wird euer Glaube, der viel kostbarer ist als Gold, im Feuer des Leidens geprüft. Wenn er sich als echt erweist, wird Gott euch mit Ehre und Herrlichkeit belohnen an dem Tag, an dem Jesus Christus sich in seiner Herrlichkeit offenbart.

8Ihn liebt ihr, obwohl ihr ihn nie gesehen habt. Auf ihn setzt ihr euer Vertrauen, obwohl ihr ihn jetzt noch nicht sehen könnt. Und darum jubelt ihr mit unaussprechlicher und herrlicher Freude.

9Denn ihr wisst, dass euer Vertrauen, euer Glaube, euch die endgültige Rettung bringen wird.

10Nach dieser Rettung schauten schon die Propheten aus. Sie haben euch angekündigt, welches Gnadengeschenk Gott euch zugedacht hat,

11und sie haben eifrig gesucht und geforscht, um herauszufinden, wann und wie dies alles eintreffen sollte. Der Geist, den wir durch Christus empfangen haben, war schon in ihnen wirksam und zeigte ihnen im Voraus die Leiden, die Christus erdulden musste, und die Herrlichkeit, die ihm daraufhin zuteil wurde.

12Gott ließ sie erkennen, dass sie ihre Offenbarungen nicht für sich selbst empfangen hatten, sondern für euch, denen dies alles jetzt verkündet worden ist. Die Boten der Guten Nachricht haben es euch bekannt gemacht, ausgerüstet mit dem Heiligen Geist, den Gott ihnen vom Himmel gesandt hat. Sogar die Engel brennen darauf, etwas davon zu erfahren.

Aufruf zu einem Leben, das Gott gefällt

13Darum seid wach und haltet euch bereit! Bleibt nüchtern und setzt eure ganze Hoffnung auf die Gnade, die Gott euch schenken wird, wenn Jesus Christus in seiner Herrlichkeit erscheint.

14Lebt als gehorsame Kinder Gottes und nicht mehr nach euren selbstsüchtigen Wünschen wie damals, als ihr die Wahrheit noch nicht kanntet.

15Euer ganzes Tun soll ausgerichtet sein an dem heiligen Gott, der euch berufen hat.

16In den Heiligen Schriften heißt es ja: »Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig.«

17Ihr ruft Gott im Gebet als »Vater« an – ihn, der jeden Menschen als unbestechlicher Richter für seine Taten zur Rechenschaft ziehen wird. Führt darum, solange ihr noch hier in der Fremde seid, ein Leben, mit dem ihr vor ihm bestehen könnt!

18Ihr wisst, um welchen Preis ihr freigekauft worden seid, damit ihr nun nicht mehr ein so sinn- und nutzloses Leben führen müsst, wie ihr es von euren Vorfahren übernommen habt. Nicht mit Silber und Gold seid ihr freigekauft worden – sie verlieren ihren Wert –,

19sondern mit dem kostbaren Blut eines reinen und fehlerlosen Opferlammes, dem Blut von Christus.

20Ihn hatte Gott schon zu diesem Opfer bestimmt, bevor er die Welt schuf. Jetzt aber, am Ende der Zeit, hat er ihn euretwegen in die Welt gesandt.

21Durch ihn habt ihr zum Glauben gefunden an Gott, der ihn von den Toten auferweckt und ihm göttliche Herrlichkeit gegeben hat. Darum setzt ihr nun euer Vertrauen und eure Hoffnung auf Gott.

22Ihr habt die rettende Wahrheit im Gehorsam angenommen und dadurch euer Denken und Fühlen gereinigt, um eure Brüder und Schwestern aufrichtig lieben zu können. Hört also nicht auf, einander aus reinem Herzen zu lieben!

23Ihr seid doch als neue Menschen wiedergeboren worden, aber diesmal nicht gezeugt durch den Samen von sterblichen Menschen, sondern durch das Wort Gottes, das lebt und für immer bestehen bleibt.

24Ihr wisst ja: »Alle Menschen sind vergänglich wie das Gras; mit all ihrer Herrlichkeit ergeht es ihnen wie den Blumen auf der Wiese. Das Gras verdorrt, die Blumen verwelken;

25aber das Wort des Herrn bleibt für ewig in Kraft.«

Und eben dieses Wort ist euch als die Gute Nachricht verkündet worden.


Der Bibel TV Newsletter

Verpassen Sie keine Highlights: Der Bibel TV Newsletter mit aktuellen Programmtipps, geistlichem Impuls und den christlichen Neuigkeiten der Woche! Sie können den Newsletter jederzeit durch Klick auf den Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters oder per E-Mail an info@bibeltv.de widerrufen. Holen Sie sich die wichtigsten Infos zu Bibel TV und der christlichen Welt und tragen Sie gleich hier Ihre E-Mail-Adresse ein: