75 Jahre Stuttgarter Schulderklärung

Gloria Gottesdienst

Gottesdienst zum Gedenken an 75 Jahre Stuttgarter Schulderklärung am historischen Ort, der Markus...

In der Bibel steckt Kraft für dich (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Was wir glauben, wirkt sich auf unser ganzes Leben aus. Entdecken Sie, wie Ihr Alltag deutlich an...

Wie wird man ein Mensch nach Gottes Herzen? (1/2)

Antworten mit Bayless Conley

Gott nannte David einen Mann nach seinem Herzen. Warum? Was zeichnete ihn aus? Bayless Conley ste...

Mensch ärgere dich nicht

Freude am Leben

Was tun, wenn uns etwas wurmt oder auf die Palme bringt? Von Ignorieren bis Schmollen, die Bandbr...

REALationship - Göttliches Beziehungs-Know-how: Was ist der beste Beziehungskleber?

Kirche neu erleben - mit Tobias Teichen

Wer sich liebt, streitet auch - aber wie?!

So lebt sich's gut

Wenn zu Hause eine Stimmung wie im Kalten Krieg herrscht, dann tut das niemandem gut. Aber wie ge...

Warum der Heilige Geist wichtig ist (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Lernen Sie heute die vielen biblischen Bezeichnungen für den Heiligen Geist kennen. Sie werden da...

Mein Mann hat mich belogen

Erlebt TV

Vertrauen und Ehrlichkeit gehören zum Fundament einer gelingenden Ehe. Wenn Lügen und Geheimnisse...

Lass dir deine Freude nicht rauben (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Das Kritisieren und Verurteilen anderer Menschen fällt uns nicht schwer. Doch wissen Sie, warum e...

Wie deine Gedanken dein Leben beeinflussen (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Manchmal hoffen wir, dass uns Gutes einfach so in den Schoß fällt. Entdecken Sie heute, wo Sie se...

Die Waffen unseres Kampfes (2): Einheit und der befohlene Segen

Konvent 2018 in Freiburg

Waffen - ein großes Thema in Amerika, wo nahezu jeder eine bei sich trägt. In seiner Predigt verg...

Fünf erstaunliche Beziehungstipps aus der Bibel

Antworten aus der Bibel mit Gabriel Häsler

Durchschnittlich jede zweite Ehe geht in die Brüche. Wie also lassen sich gesunde und langfristig...

REALationship - Göttliches Beziehungs-Know-how: Dating

Kirche neu erleben - mit Tobias Teichen

In der Bibel finden wir viele Ratgeber zum Thema Beziehungen und Dating. Was können wir tun, um a...

Sechs Merkmale einer lebendigen Kirche (1/2)

Antworten mit Bayless Conley

Wie soll Kirche in Gottes Augen aussehen? Und was hat das mit unserem persönlichen Leben zu tun? ...

Sechs Merkmale einer lebendigen Kirche (2/2)

Antworten mit Bayless Conley

Wie soll Kirche in Gottes Augen aussehen? Und was hat das mit unserem persönlichen Leben zu tun? ...

Teile deinen Glauben (2/2)

Antworten mit Bayless Conley

Jesus gab uns, seiner Gemeinde, ein letztes Gebot: "Darum geht zu allen Völkern und macht die Men...

Phil 1,26.27 Apg 20,27 1 Thess 2,13 Röm 3,23 Röm 5,8 Röm 6,23 Röm 10,9.10.13 Mk 9,50 Joh 13,34.35 Röm 12,10 Röm 14,19 Röm 15,7 Röm 15,14 Röm 16,16 1 Kor 11,33 1 Kor 12,25 Gal 5,13 Eph 4,2 Eph 4,25 Eph 5,19 Eph 5,21 1 Thess 4,18 Heb 3,13 Heb 10,24 Heb 10,25 Jak 5,16 1 Petr 3,8 1 Petr 4,9 1 Petr 4,10 1 Joh 1,7 Spr 11,30 Dan 12,3 1 Petr 5,4

Wie begegnet man Spaltungen in der Gesellschaft? (Predigt: Harrison Conley)

Antworten mit Bayless Conley

Wenn Jesus stark genug ist, körperliche Krankheiten zu heilen, kann er dann auch eine ganze Gesel...

Nach Geduld und Sanftmut streben

Antworten mit Bayless Conley

Der Apostel Paulus schreibt, wie wir nach Gottes Willen leben können: Gott möchte, dass wir liebe...

Bibelkunde: Die zehn Gebote (9/10): Das neunte Gebot

Gemeindehilfsbund TV

Zehnteilige Sendereihe über den Dekalog. Heute gibt Dr. Cochlovius eine ausführliche Darstellung ...

Gewalt ist keine Lösung

Club 700

Ob aus Rache, Eifersucht oder Hass, Gewalt hat viele Ursachen. Doch egal, warum man zuschlägt, mo...

Entscheidungen: Sei wachsam! Entscheide weise

Kirche neu erleben - mit Tobias Teichen

Warum lassen sich so viele Paare scheiden? Tobias Teichen nennt 10 Warnsignale, die darauf hinwei...

Sechs Dinge, die für dein Leben notwendig sind (1/2)

Antworten mit Bayless Conley

Bayless Conley spricht in dieser Sendung über die Notwendigkeiten des Lebens. Er sagt, dass es Di...

Der steinige Weg: Lass deinen Ärger los!

Hour of Power

Bobby Schuller setzt die Predigtreihe über "Der steinige Weg" mit dem Thema "Lass deinen Ärger lo...

Die Kraft gnadenvoller Worte

Joseph Prince

Es ist wichtig, Kindern ermutigende Worte zuzusprechen, findet Joseph Prince. Er spricht darüber,...

04.01.19 Die Bibel - Mehr als ein Buch: Die Bibel - Mehr als ein Buch: Symbole in der Bibel - wie sich die Bibel selbst auslegt (ICF_MUC_18_046)

Kirche neu erleben - mit Tobias Teichen

1500 Jahre, 40 Autoren, 66 Bücher und ein Geist Gottes, der die ganze Heilige Schrift durchdringt...

Die 10 Gebote: Wie werde ich respektiert?

Hour of Power

"Wer von euch ist ein Lügner?" fragt Pastor Bobby Schuller zu Beginn seiner Predigt. Kleine Lügen...

Wie wird man eine Person nach Gottes Herzen? (1/2)

Antworten mit Bayless Conley

Gott nannte David einen Mann nach seinem Herzen. Warum? Was zeichnete ihn aus? Bayless Conley ste...

Versöhnung statt Scheidung

Arche TV

Die Pastoren Christian Wegert, Andy Mertin und Markus Kniesel erläutern anhand von Bibelstellen, ...

Warum ist Einheit eigentlich so wichtig?

Antworten mit Bayless Conley

Der Mensch an sich ist auf seinen eigenen Vorteil konzentriert. Sobald etwas gegen seinen Willen ...

Church without Walls: Meine Kirche positiv beeinflussen

Kirche neu erleben - mit Tobias Teichen

Wie kann ein Christ einen positiven Einfluss auf seine Kirchengemeinde ausüben? Was ist das Gehei...

Sieben Wege für ein gottgefälliges Leben

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Was bedeutet es, ein gottgefälliges Leben zu führen? Und wie ist ein solches überhaupt möglich? D...

Bibelkunde 1. Thessalonicher (5/5)

Gemeindehilfsbund TV

Unerwartet kommt er, wie ein Dieb in der Nacht: Auf Jesu Wiederkommen muss man vorbereitet sein, ...

Sei dem Bösen einen Schritt voraus (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Jeden Tag werden wir versucht unüberlegt zu handeln. Erfahren Sie in dieser Sendung, wie Sie in M...

Verwandlung

Stunde des Höchsten

Lebensfroh trotz schwerer Krankheit. Jürgen Mette ist an Parkinson erkrankt, verliert aber dennoc...

Nutze deine himmlischen Möglichkeiten (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

In der heutigen Sendung spricht Joyce Meyer darüber, wie wir ein großartiges Leben bekommen könne...

Bist du (zu) impulsiv? (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wenn Gott in unser Leben tritt und wir eine persönliche Beziehung mit ihm haben, ändert sich alle...

Was dich stark macht

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Man kann freundlich und nett sein, auch wenn man sich nicht danach fühlt. Durch die Entscheidung ...

Bezieh Gott in dein Denken ein

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wussten Sie schon, dass Gott gut über Sie denkt? Und dass er möchte, dass auch Sie gut über sich ...

Eheseminar kompakt (7/10): Liebe praktisch

Gemeindehilfsbund TV

Wie kann und sollte ein Mann seiner Frau seine Liebe zeigen? Auf welcher Form der Liebe basiert e...

Was wir von Mose lernen können (1): Mit Gott im Einklang bleiben

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Wie können wir die richtigen Entscheidungen treffen? Charles Stanley zeigt am Beispiel von Mose, ...

Räum dein Leben auf … damit es dir gut geht (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Warum es sich lohnt, immer mal wieder innerlich aufzuräumen, erklärt Joyce Meyer in der heutigen ...

Lass dich auf Gottes Zeitplan ein (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wussten Sie schon, dass Sie Geduld in sich tragen? Geduld ist ein Geschenk von Gott. Joyce Meyer ...

Sag ja zu deinen Umständen

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Hadern Sie mit Ihren Umständen? Joyce Meyer ermutigt Sie anhand der Bibel, Ihre Umstände nicht wü...

DAS NEUE LEBEN AUS DER GNADE (Kapitel 4–6)

Die Einheit der Kirche

41Nun bitte ich euch als einer, der für den Herrn im Gefängnis ist: Lebt so, wie es sich für Menschen gehört, die Gott in seine Gemeinde berufen hat.

2Erhebt euch nicht über andere, sondern seid immer freundlich. Habt Geduld und sucht in Liebe miteinander auszukommen.

3Bemüht euch darum, die Einheit zu bewahren, die der Geist Gottes euch geschenkt hat. Der Frieden, der von Gott kommt, soll euch alle miteinander verbinden!

4Ihr alle seid ja ein Leib, in euch allen lebt ein Geist, ihr alle habt die eine Hoffnung, die Gott euch gegeben hat, als er euch in seine Gemeinde berief.

5Es gibt für euch nur einen Herrn, nur einen Glauben und nur eine Taufe.

6Und ihr kennt nur den einen Gott, den Vater von allem, was lebt. Er steht über allen. Er wirkt durch alle und in allen.

7Jeder und jede von uns hat einen eigenen Anteil an den Gaben erhalten, die Christus in seiner Gnade ausgeteilt hat.

8Von ihm heißt es in den Heiligen Schriften:

»Er ist in den Himmel hinaufgestiegen

und hat gefangen genommen, was uns gefangen hielt.

Er hat den Menschen Gaben ausgeteilt.«

9Wenn es heißt: »Er ist hinaufgestiegen«, dann setzt das voraus, dass er zuerst herabgekommen ist.

10Er ist auf die Erde herabgekommen und dann wieder hinaufgestiegen. Dabei hat er alle Himmel unter sich gelassen und durchdringt jetzt das ganze All samt allem, was darin lebt, mit seiner göttlichen Macht.

11Und auch die versprochenen »Gaben« hat er ausgeteilt: Er hat die einen zu Aposteln gemacht, andere zu Propheten, andere zu Evangelisten, wieder andere zu Hirten und Lehrern der Gemeinde.

12Deren Aufgabe ist es, die Glaubenden zum Dienst bereit zu machen, damit die Gemeinde, der Leib von Christus, aufgebaut wird.

13So soll es dahin kommen, dass wir alle die einende Kraft des einen Glaubens und der einen Erkenntnis des Sohnes Gottes an uns zur Wirkung kommen lassen und darin eins werden – dass wir alle zusammen den vollkommenen Menschen bilden, der Christus ist, und hineinwachsen in die ganze Fülle, die Christus in sich umfasst.

14Wir sind dann nicht mehr wie unmündige Kinder, die kein festes Urteil haben und auf dem Meer der Meinungen umhergetrieben werden wie ein Schiff von den Winden. Wir fallen nicht auf das falsche Spiel herein, mit dem betrügerische Menschen andere zum Irrtum verführen.

15Vielmehr stehen wir fest zu der Wahrheit, die Gott uns bekannt gemacht hat, und halten in Liebe zusammen. So wachsen wir in allem zu Christus empor, der unser Haupt ist.

16Von ihm her wird der ganze Leib zu einer Einheit zusammengefügt und durch verbindende Glieder zusammengehalten und versorgt. Jeder einzelne Teil erfüllt seine Aufgabe, und so wächst der ganze Leib und baut sich durch die Liebe auf.

Das neue Leben der Christen

17Das aber sage ich euch im Auftrag des Herrn mit allem Nachdruck: Ihr dürft nicht mehr wie die Menschen leben, die Gott nicht kennen und deshalb von ihrem verkehrten Denken in die Irre geführt werden.

18Ihr Verstand ist verdunkelt und sie haben keinen Zugang mehr zum wahren Leben, zu Gott. Das kommt von ihrer Unwissenheit und ihrem verhärteten Herzen.

19Aus ihrer inneren Leere heraus überlassen sie sich dem Laster. Sie treiben jede Art von Unzucht und sind von unersättlicher Habgier.

20Ihr wisst, dass sich ein solches Leben nicht mit dem verträgt, was ihr über Christus gelernt habt.

21Ihr habt doch von ihm gehört, ihr seid über ihn unterrichtet worden und habt an Jesus den Maßstab für euer eigenes Leben.

22Legt also eure frühere Lebensweise ab! Ja, legt den ganzen alten Menschen ab, der seinen Begierden folgt! Die betrügen ihn nur und führen ihn ins Verderben.

23Lasst euch in eurem Denken erneuern durch den Geist, der euch geschenkt ist.

24Zieht den neuen Menschen an, den Gott nach seinem Bild geschaffen hat und der gerecht und heilig lebt aus der Wahrheit Gottes, an der nichts trügerisch ist.

Was bedeutet das im Einzelnen?

25Legt das Lügen ab und sagt zueinander die Wahrheit; denn wir alle sind Glieder am Leib von Christus.

26Versündigt euch nicht, wenn ihr in Zorn geratet! Versöhnt euch wieder und lasst die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen.

27Gebt dem Versucher keine Chance!

28Wer vom Diebstahl gelebt hat, muss jetzt damit aufhören. Er soll seinen Lebensunterhalt durch eigene Arbeit verdienen und zusehen, dass er auch noch etwas für die Armen übrig hat.

29Lasst ja kein giftiges Wort über eure Lippen kommen! Seht lieber zu, dass ihr für die anderen, wo es nötig ist, ein gutes Wort habt, das weiterhilft und denen wohl tut, die es hören.

30Beleidigt nicht durch euer Verhalten den Heiligen Geist! Er ist wie ein Siegel, das Gott euch aufgedrückt hat, und er verbürgt euch die endgültige Erlösung.

31Weg also mit aller Verbitterung, mit Aufbrausen, Zorn und jeder Art von Beleidigung! Schreit einander nicht an! Legt jede feindselige Gesinnung ab!

32Seid freundlich und hilfsbereit zueinander und vergebt euch gegenseitig, was ihr einander angetan habt, so wie Gott euch durch Christus vergeben hat, was ihr ihm angetan habt.