Sendung vom 04.07.19

Fokus Jerusalem

Heute mit diesen Themen: Meir Panim: Hilfe für Arme, Neda Amin: Aus dem Iran geflüchtet, Biblis...

Ostern ist frei

Tagessegen

Pfarrer Heinz Förg spricht über die Bibelstelle Matthäus 28,11-15.

Mission mit Hindernissen

Arche TV

Gott regiert souverän über alle Dinge. Darum dürfen wir im Vertrauen zu ihm zur Ruhe kommen. P...

Um des Glaubens willen verfolgt (2)

Arche TV

Welche Hilfe gibt es für bekennende Christen bei Widerstand in der Verkündigung des Evangeliums...

Mehr Glaube, mehr Genuss (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Lernen Sie heute von Joyce Meyer, warum der Schlüssel zu mehr Genuss im Leben ein Glaube ist, de...

in der Geschichte Amerikas: Die Entdeckung

Drive Thru History - Unterwegs ...

In Wirtschaft, Politik und vielen anderen Bereichen spielt Amerika eine wichtige Rolle, aber was ...

Auf dem Lebensweg

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

In der wunderschönen korsischen Landschaft, hoch über dem Meer, lädt Heiko Bräuning ein, mit ...

Hingerichtet - Aufgerichtet - Hergerichtet

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

Endlich ist es soweit: nach langer Passionszeit feiern wir miteinander Ostern! Und wir freuen uns...

Was hindert mich, getauft zu werden?

Arche TV

Der Kämmerer aus Äthiopien stellte Philippus diese Frage. Was hindert mich, getauft zu werden? ...

Der Auftrag der Gemeinde

Arche TV

In der Apostelgeschichte ist von einem Auftrag für die Christen die Rede. Wie dieser Auftrag lau...

Matthäus 4,12-17

Bibellesen mit Ulrich Parzany

Als Jesus seinen öffentlichen Dienst beginnt, ruft er aus, dass das Reich Gottes da ist. Was bed...

Hingerichtet - Aufgerichtet - Hergerichtet

Stunde des Höchsten

Endlich ist es soweit: nach langer Passionszeit feiern wir miteinander Ostern! Und wir freuen uns...

Auf dem Lebensweg

Stunde des Höchsten

In der wunderschönen korsischen Landschaft, hoch über dem Meer, lädt Heiko Bräuning ein, mit ...

Arshad aus Pakistan: Lobpreismusiker in Gefahr

Gesichter der Verfolgung

Wenn Arshad singt, weinen die Menschen. Seine Musik berührt und öffnet Herzen für die Liebe Je...

DIY - Do It Yourself: Glauben!

Hour of Power

Woher weiß man, dass jemand vegan ist? Er redet die ganze Zeit darüber. Bobby Schuller lädt da...

Jesus nachfolgen

In Touch mit Dr. Charles Stanley

Reicht es, regelmäßig in die Kirche zu gehen, um ein wahrer Nachfolger Christi zu sein? Dr. Cha...

Happy Birthday, Jesus

The Story of Christmas

The Story of Christmas ist ein besonderer Adventskalender, der jeden Tag einen Teil der Weihnacht...

Das wäre die Krönung!

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

"Ein Prinz hat doch bestimmt ein sorgenfreies und luxuriöses Leben", denken die meisten Menschen...

Die Frauen am leeren Grab

281Als der Sabbat vorüber und der Sonntag angebrochen war, kamen Maria aus Magdala und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen.

2Da bebte plötzlich die Erde, denn der Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, rollte den Stein weg und setzte sich darauf.

3Er leuchtete wie ein Blitz und sein Gewand war schneeweiß.

4Als die Wächter ihn sahen, zitterten sie vor Angst und fielen wie tot zu Boden.

5Der Engel sagte zu den Frauen: »Ihr braucht keine Angst zu haben! Ich weiß, ihr sucht Jesus, der ans Kreuz genagelt wurde.

6Er ist nicht hier, er ist auferweckt worden, so wie er es angekündigt hat. Kommt her und seht die Stelle, wo er gelegen hat!

7Und jetzt geht schnell zu seinen Jüngern und sagt ihnen: 'Gott hat ihn vom Tod auferweckt! Er geht euch voraus nach Galiläa, dort werdet ihr ihn sehen.' Ihr könnt euch auf mein Wort verlassen.«

8Erschrocken und doch voller Freude liefen die Frauen vom Grab weg. Sie gingen schnell zu den Jüngern, um ihnen die Botschaft des Engels zu überbringen.

9Da stand plötzlich Jesus selbst vor ihnen und sagte: »Seid gegrüßt!«

Die Frauen warfen sich vor ihm nieder und umfassten seine Füße.

10»Habt keine Angst!«, sagte Jesus zu ihnen. »Geht und sagt meinen Brüdern, sie sollen nach Galiläa gehen. Dort werden sie mich sehen.«

Der Bericht der Wache

11Während die Frauen noch auf dem Weg waren, liefen einige von den Wächtern in die Stadt und meldeten den führenden Priestern, was geschehen war.

12Diese fassten zusammen mit den Ratsältesten einen Beschluss: Sie gaben den Soldaten viel Geld

13und schärften ihnen ein: »Erzählt allen: 'In der Nacht, während wir schliefen, sind seine Jünger gekommen und haben den Toten gestohlen.'

14Wenn der Statthalter von der Geschichte erfährt, werden wir mit ihm sprechen. Ihr habt nichts zu befürchten!«

15Die Wächter nahmen das Geld und taten, wie man sie gelehrt hatte. So kam diese Geschichte auf und wird bei den Juden bis heute weitererzählt.

Jesus zeigt sich seinen Jüngern

16Die elf Jünger gingen nach Galiläa auf den Berg, zu dem Jesus sie bestellt hatte.

17Als sie ihn sahen, warfen sie sich vor ihm nieder, doch einige hatten auch Zweifel.

18Jesus trat auf sie zu und sagte: »Gott hat mir unbeschränkte Vollmacht im Himmel und auf der Erde gegeben.

19Darum geht nun zu allen Völkern der Welt und macht die Menschen zu meinen Jüngern und Jüngerinnen!

Tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes,

20und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch aufgetragen habe.

Und das sollt ihr wissen: Ich bin immer bei euch, jeden Tag, bis zum Ende der Welt.«


Der Bibel TV Newsletter

Verpassen Sie keine Highlights: Der Bibel TV Newsletter mit aktuellen Programmtipps, geistlichem Impuls und den christlichen Neuigkeiten der Woche! Sie können den Newsletter jederzeit durch Klick auf den Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters oder per E-Mail an info@bibeltv.de widerrufen. Holen Sie sich die wichtigsten Infos zu Bibel TV und der christlichen Welt und tragen Sie gleich hier Ihre E-Mail-Adresse ein: