Jesus stärkt dich - die Bibel: Kolosser 2

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Fassen Sie häufiger mal gute Vorsätze, die Sie am Ende doch wieder brechen? Dann entdecken Sie he...

Jesus als Vorbild

Tagessegen

Pfarrer Heinz Förg spricht über die Bibelstelle Philipperbrief 3,17.

Auf die Plätze, fertig, los!

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

"Vergiss die Sorgen die dich ausbremsen und den Ballast, der dich schwer macht": Pfarrer Heiko Br...

Auf die Plätze, fertig, los!

Stunde des Höchsten

"Das ganze Leben ist ein Marathon. Die ersten Schritte fallen noch leicht. Aber dann kommen die S...

Gott hat dich gerecht gesprochen

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Scham und Schuldgefühle können uns davon abhalten, im Leben voranzugehen. Aber das müssen wir nic...

Kolosser 1: Eine neue Tiefe mit Gott (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Sehnen Sie sich nach einer tieferen Beziehung zu Gott? Joyce Meyers Vortragsreihe zum Kolosserbri...

Der wichtigste Schlüssel zu einem guten Leben (2/3)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wie gelingt es, zufrieden und glücklich zu leben? Joyce Meyer erklärt in der heutigen Sendung, wi...

Mehr von Gottes Kraft erleben

Antworten mit Bayless Conley

Dieselbe Kraft, die Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, verwandelt Sünder in neue Mensch...

Das Amt eines Ältesten (1/2)

Arche TV

Wenn man eine geliebte Person das letzte Mal sieht, will man ihr noch einmal das Wichtigste sagen...

Gute Gedanken machen dich stark (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Haben Sie Stress als Teil Ihres Lebens akzeptiert? Das müssen Sie nicht. In dieser Sendung geht e...

Vor dir liegt eine wunderbare Zukunft (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Ganz gleich was in Ihrer Vergangenheit passiert ist, Sie können mit Gottes Hilfe ein außergewöhnl...

Lass deine Vergangenheit deine Vergangenheit sein

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Vergangenheit Sie immer wieder einholt? Mit Gottes Hilfe können S...

Lebe nach Gottes Zeitplan

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Gott hat einen großartigen Plan für Ihr Leben. Fragen Sie sich manchmal, warum bisher noch nicht ...

Covid-19 - Frieden über Panik

Kraftvoll leben

Die Hoffnung ist ein Geschenk Gottes an uns, denn die Hoffnung gibt Licht in müde, erloschene Aug...

Wer ist dein Vorbild?

Tagessegen

Pfarrer Heinz Förg spricht über die Bibelstelle Philipper 3,17.

Joyce Meyers Lieblings-Bibelverse (1/4)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Heute spricht Joyce Meyer über zwei Männer in der Bibel - Zachäus und Jakob -, die alles andere a...

Das Amt eines Ältesten (1/2)

Arche TV

Wenn man eine geliebte Person das letzte Mal sieht, will man ihr noch einmal das Wichtigste sagen...

Mehr von Gottes Kraft erleben

Antworten mit Bayless Conley

Dieselbe Kraft, die Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, verwandelt Sünder in neue Mensch...

Wie du deinen Lauf gut vollendest

Antworten mit Bayless Conley

Was ist der nächste Schritt zur Veränderung? Bayless Conley zeigt in seiner Predigt, dass Ziele u...

Laufe um den Preis

Arche TV

Warum läuft ein Christ? Auf welcher Basis läuft er? Und wie läuft er? In einer Gesprächsrunde beh...

Bin ich gut genug? (1/2)

Antworten mit Bayless Conley

In dieser Predigtreihe über Epheser 3 erklärt Bayless Conley die Rolle der Christen in Gottes gro...

Folgen Sie Ihrer Berufung! (Tony Campolo)

Hour of Power

Jeder von uns hat den Drang in sich, gut zu sein. Wir kämpfen vielleicht dagegen an und folgen de...

Afshin aus dem Iran

Gesichter der Verfolgung

Afshin steht mit dem Rücken zur Wand - eine dunkle Macht droht, ihm sein Leben zu nehmen. Der His...

Voll im Wind

Freude am Leben

Was kann man bei einem Segeltörn über Gott und das Leben lernen? Daniel Müller ermutigt in dieser...

Bibelstelle Galater 6: Das Paradoxon des Glücks

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Heute verrät Ihnen Joyce Meyer das Geheimnis wahren Glücks und schließt damit ihre Vortragsreihe ...

Lebe im Jetzt und nicht im Gestern (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Fühlen Sie sich schlecht oder leiden Sie unter Schuldgefühlen? Erfahren Sie in der heutigen Sendu...

Jammerst du noch oder betest du schon? (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Neigen Sie dazu, über alles Mögliche zu jammern? Dann möchte Joyce Meyer Ihnen heute anhand der B...

Ist Sünde ein Problem für dich?

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wozu Gott Sie auch auffordert - er wird Ihnen die nötige Kraft geben, es zu tun!

Lass dich von Jesus beschenken

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wir alle wünschen uns Stabilität im Leben. Doch oft setzen wir unser Vertrauen auf Dinge, die uns...

Was weißt du wirklich über Gott? (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wissen ist nicht gleich Wissen. Erst wenn sich unser Wissen auf unser Verhalten auswirkt, ist es ...

Was weißt du wirklich über Gott? (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Haben Sie in Ihrem Herzen erfasst, dass Gott Sie liebt? Oder ist das noch bloßes Kopfwissen? Joyc...

Darf Gott dich korrigieren? (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Souverän wie ein Adler oder aufgescheucht wie ein Huhn? Wo würden Sie sich einordnen? Anhand des ...

Ist Sünde ein Problem für dich? (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wie stehen Sie zur Sünde? Die Bibel sagt Folgendes dazu: Gott hasst die Sünde, aber er liebt den ...

Aufruf zur Freude

31Im Übrigen, meine Brüder und Schwestern, freut euch mit der Freude, die vom Herrn kommt! Ich schreibe euch immer wieder dasselbe; aber mir ist das keine Last und euch macht es noch sicherer.

Menschliche Vorzüge und Leistungen zählen nicht

2Nehmt euch in Acht vor diesen elenden Hunden, diesen falschen Missionaren, diesen Zerschnittenen!

3Ich nenne sie so, denn die wirklich Beschnittenen sind wir, die der Geist Gottes befähigt, Gott in der rechten Weise zu dienen. Denn wir bauen nicht auf Vorzüge, die irdisch und menschlich sind, sondern rühmen uns allein damit, dass wir zu Jesus Christus gehören.

4Auch ich könnte mich auf solche Vorzüge berufen. Wenn andere meinen, sie könnten mit irdischen Vorzügen großtun – ich hätte viel mehr Grund dazu.

5Ich wurde beschnitten, als ich eine Woche alt war. Ich bin von Geburt ein Israelit aus dem Stamm Benjamin, ein Hebräer von reinster Abstammung. Was die Stellung zum Gesetz angeht, so gehörte ich zur strengen Richtung der Pharisäer.

6Mein Eifer ging so weit, dass ich die christliche Gemeinde verfolgte. Gemessen an dem, was das Gesetz vorschreibt, stand ich vor Gott ohne Tadel da.

7Aber dies alles, was mir früher als Vorteil erschien, habe ich durch Christus als Nachteil erkannt.

8Ich betrachte überhaupt alles als Verlust im Vergleich mit dem überwältigenden Gewinn, dass ich Jesus Christus als meinen Herrn kenne. Durch ihn hat für mich alles andere seinen Wert verloren, ja, ich halte es für bloßen Dreck. Nur noch Christus besitzt für mich einen Wert.

9Zu ihm möchte ich um jeden Preis gehören. Deshalb will ich nicht mehr durch mein eigenes Tun vor Gott als gerecht bestehen. Ich suche nicht meine eigene Gerechtigkeit, die aus der Befolgung des Gesetzes kommt, sondern die Gerechtigkeit, die von Gott kommt und denen geschenkt wird, die glauben. Ich möchte vor Gott als gerecht bestehen, indem ich mich in vertrauendem Glauben auf das verlasse, was er durch Christus für mich getan hat.

10Ich möchte nichts anderes mehr kennen als Christus: Ich möchte die Kraft seiner Auferstehung erfahren, ich möchte sein Leiden mit ihm teilen. Mit ihm gleich geworden in seinem Tod,

11hoffe ich, auch zur Auferstehung der Toten zu gelangen.

Wir sind noch nicht am Ziel!

12Ich meine nicht, dass ich schon vollkommen bin und das Ziel erreicht habe. Ich laufe aber auf das Ziel zu, um es zu ergreifen, nachdem Jesus Christus von mir Besitz ergriffen hat.

13Ich bilde mir nicht ein, Brüder und Schwestern, dass ich es schon geschafft habe. Aber die Entscheidung ist gefallen! Ich lasse alles hinter mir und sehe nur noch, was vor mir liegt.

14Ich halte geradewegs auf das Ziel zu, um den Siegespreis zu gewinnen. Dieser Preis ist das ewige Leben, zu dem Gott mich durch Jesus Christus berufen hat.

15So wollen wir denken – wenn wir uns zu den »Vollkommenen« zählen. Wenn ihr in irgendeiner Einzelheit anderer Meinung seid, wird euch Gott auch das noch offenbaren.

16Aber lasst uns auf jeden Fall auf dem Weg bleiben, den wir als richtig erkannt haben.

17Haltet euch an mein Vorbild, Brüder und Schwestern, und nehmt euch ein Beispiel an denen, die so leben, wie ihr es an mir seht.

18Ich habe euch schon oft gewarnt und wiederhole es jetzt unter Tränen: Die Botschaft, dass allein im Kreuzestod von Christus unsere Rettung liegt, hat viele Feinde.

19Ihr Ende ist die ewige Vernichtung. Der Bauch ist ihr Gott. Statt der Herrlichkeit bei Gott warten auf sie Spott und Schande. Sie haben nichts als Irdisches im Sinn.

20Wir dagegen haben schon jetzt Bürgerrecht im Himmel, bei Gott. Von dort her erwarten wir auch unseren Retter, Jesus Christus, den Herrn.

21Er wird unseren schwachen, vergänglichen Körper verwandeln, sodass er genauso herrlich und unvergänglich wird wie der Körper, den er selber seit seiner Auferstehung hat. Denn er hat die Macht, alles seiner Herrschaft zu unterwerfen.