Gott ist barmherzig!

Hour of Power

Gott schenkt jeden Tag eine unbeschreibliche Vergebung. Bobby Schuller ermutigt, die Liebe Gottes...

Vertrauen trotz schlechter Stimmung

Gemeindeleben

Bei welchem historischen Ereignis starb ein Viertel der gesamten Menschheit? Matthias C. Wolff be...

Vergebe, um nicht bitter zu werden (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Jeder von uns wurde schon einmal verletzt, belogen, betrogen oder misshandelt. Dennoch müssen wi...

Dein Herz ist wichtiger als dein Opfer

Gemeindeleben

Abel als Glaubensvorbild? Kaum etwas wird in der Bibel über Kains Bruder berichtet. Und trotzdem...

Alte Freunde

Tagessegen

Pfarrer Heinz Förg spricht über die Bibelstelle 1. Mose 46,30.

Dein Zahltag kommt

Kraftvoll leben

Es scheint Menschen zu geben, die immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen und es gibt die and...

Avodah: Gib Gott dein Bestes!

Hour of Power

Viele kennen es: ein lähmendes Gefühl am Montagmorgen, wenn eine neue Arbeitswoche beginnt. Wie...

Führe ein Leben, das Bedeutung hat

Antworten mit Bayless Conley

Der große Unterschied zwischen Erfolg und Bedeutsamkeit kann in wenigen Worten zusammengefasst w...

Konflikte? So wirst du deinen Ärger los (1/2)

Antworten mit Bayless Conley

Heute mit einer Predigt von Bayless und Janet Conley

Bibelkunde: Die zehn Gebote (6/10): Das sechste Gebot

Gemeindehilfsbund TV

Zehnteilige Sendereihe über den Dekalog. Heute beschäftigt sich Dr. Joachim Cochlovius ausführ...

Führe ein Leben, das Bedeutung hat

Antworten mit Bayless Conley

Der große Unterschied zwischen Erfolg und Bedeutsamkeit kann in wenigen Worten zusammengefasst w...

Bibelkunde Offenbarung (5/10): Der Thronsaal Gottes und die versiegelte Buchrolle

Gemeindehilfsbund TV

Dr. Joachim Cochlovius führt durch das fremdartige letzte Buch der Bibel, welches auch 'Johannes...

Sendung vom 04.04.19

Fokus Jerusalem

Mit diesen Themen: Wohnungsnot in Israel: Die Mietpreise explodieren; Einmalige Funde: Das Terra ...

Risikofaktor Jesus

Stunde des Höchsten

Gast ist Pastor Manfred Müller. Er leitet die "Hilfsaktion Märtyrerkirche", die sich weltweit u...

Gen 49,10 "Ein großer Herrscher"

Bibelverse

Den Sieg davontragen (1/2)

Antworten mit Bayless Conley

Wie steht man wieder auf, wenn einem etwas zu Fall gebracht hat? Wie schafft man es, neu anzufang...

Den Sieg davontragen (2/2)

Antworten mit Bayless Conley

Wie steht man wieder auf, wenn einem etwas zu Fall gebracht hat? Wie schafft man es, neu anzufang...

Ich bin… hoffnungsvoll!

Hour of Power

Wir sollten darauf achten, worüber wir nachdenken, denn unsere Gedanken werden zu unseren Taten....

Risikofaktor Jesus

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

Gast ist Pastor Manfred Müller. Er leitet die "Hilfsaktion Märtyrerkirche", die sich weltweit u...

Bibelkunde Offenbarung (7/10): Die Frau und die 144.000

Gemeindehilfsbund TV

Dr. Joachim Cochlovius führt durch das fremdartige letzte Buch der Bibel, welches auch 'Johannes...

Ich gehöre zu Gott

Tagessegen

Pfarrer Heinz Förg spricht über die Bibelstelle 1. Mose 49,10.

Sag ja zu deinen Umständen

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Hadern Sie mit Ihren Umständen? Joyce Meyer ermutigt Sie anhand der Bibel, Ihre Umstände nicht ...

Die richtige Position für deinen Segen

Kraftvoll leben

Wer möchte nicht von Gott gesegnet werden? Thomas Herrmann spricht darüber, was die richtige Po...

Der Bruder erhebt sich gegen den Bruder

41Adam schlief mit seiner Frau Eva, und sie wurde schwanger. Sie brachte einen Sohn zur Welt und sagte: »Mithilfe des HERRN habe ich einen Mann hervorgebracht.« Darum nannte sie ihn Kain.

2Später bekam sie einen zweiten Sohn, den nannte sie Abel. Abel wurde ein Hirt, Kain ein Bauer.

3Einmal brachte Kain von seinem Ernteertrag dem HERRN ein Opfer.

4Auch Abel brachte ihm ein Opfer; er nahm dafür die besten von den erstgeborenen Lämmern seiner Herde. Der HERR blickte freundlich auf Abel und sein Opfer,

5aber Kain und sein Opfer schaute er nicht an.

Da stieg der Zorn in Kain hoch und er blickte finster zu Boden.

6Der HERR fragte ihn: »Warum bist du so zornig? Warum starrst du auf den Boden?

7Wenn du Gutes im Sinn hast, kannst du den Kopf frei erheben; aber wenn du Böses planst, lauert die Sünde vor der Tür deines Herzens und will dich verschlingen. Du musst Herr sein über sie!«

8Kain aber sagte zu seinem Bruder Abel: »Komm und sieh dir einmal meine Felder an!« Und als sie draußen waren, fiel er über seinen Bruder her und schlug ihn tot.

9Der HERR fragte Kain: »Wo ist dein Bruder Abel?«

»Was weiß ich?«, antwortete Kain. »Bin ich vielleicht der Hüter meines Bruders?«

10»Weh, was hast du getan?«, sagte der HERR. »Hörst du nicht, wie das Blut deines Bruders von der Erde zu mir schreit?

11Du hast den Acker mit dem Blut deines Bruders getränkt, deshalb stehst du unter einem Fluch und musst das fruchtbare Ackerland verlassen.

12Wenn du künftig den Acker bearbeitest, wird er dir den Ertrag verweigern. Als heimatloser Flüchtling musst du auf der Erde umherirren.«

13Kain sagte zum HERRN: »Die Strafe ist zu hart, das überlebe ich nicht!

14Du vertreibst mich vom fruchtbaren Land und aus deiner schützenden Nähe. Als heimatloser Flüchtling muss ich umherirren. Ich bin vogelfrei, jeder kann mich ungestraft töten.«

15Der HERR antwortete: »Nein, sondern ich bestimme: Wenn dich einer tötet, müssen dafür sieben Menschen aus seiner Familie sterben.« Und er machte an Kain ein Zeichen, damit jeder wusste: Kain steht unter dem Schutz des HERRN.

16Dann musste Kain aus der Nähe des HERRN weggehen. Er wohnte östlich von Eden im Land Nod.

Kulturentwicklung und menschliche Überheblichkeit

17Kain schlief mit seiner Frau, da wurde sie schwanger und gebar einen Sohn: Henoch. Danach gründete Kain eine Stadt und nannte sie Henoch nach dem Namen seines Sohnes.

18Henochs Frau gebar ihm einen Sohn: Irad. Dieser Irad zeugte Mehujaël, Mehujaël zeugte Metuschaël, und Metuschaël zeugte Lamech.

19Lamech nahm sich zwei Frauen: Ada und Zilla.

20Ada gebar ihm Jabal; von dem stammen alle ab, die mit Herden umherziehen und in Zelten wohnen.

21Sein jüngerer Bruder war Jubal, von dem kommen die Zither- und Flötenspieler her.

22Auch Zilla gebar einen Sohn: Tubal-Kain. Er wurde Schmied und machte alle Arten von Waffen und Werkzeugen aus Bronze und Eisen. Seine Schwester war Naama.

23Lamech sagte zu seinen Frauen:

»Ihr meine Frauen, Ada, Zilla, hört!

Passt auf, wie Lamech sich sein Recht verschafft:

Ich töte einen Mann für meine Wunde

und einen Jungen, wenn mich jemand schlägt!

24Ein Mord an Kain – so hat es Gott bestimmt –

verlangt als Rache sieben Menschenleben;

für Lamech müssen siebenundsiebzig sterben!«

Ersatz für Abel

25Adam schlief wieder mit Eva, und sie gebar noch einmal einen Sohn. Sie nannte ihn Set, denn sie sagte: »Gott hat mir wieder einen Sohn geschenkt! Der wird mir Abel ersetzen, den Kain erschlagen hat.«

26Auch Set wurde ein Sohn geboren, den nannte er Enosch.

Damals fingen die Menschen an, im Gebet den Namen des HERRN anzurufen.


Der Bibel TV Newsletter

Verpassen Sie keine Highlights: Der Bibel TV Newsletter mit aktuellen Programmtipps, geistlichem Impuls und den christlichen Neuigkeiten der Woche! Sie können den Newsletter jederzeit durch Klick auf den Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters oder per E-Mail an info@bibeltv.de widerrufen. Holen Sie sich die wichtigsten Infos zu Bibel TV und der christlichen Welt und tragen Sie gleich hier Ihre E-Mail-Adresse ein: