Die Freude am Herrn ist unsere Stärke

Arche TV

Im Buch Nehemia steht: "Die Freude am Herrn ist unsere Stärke". Pastor Christian Wegert diskutie...

Du musst nicht perfekt sein

Freude am Leben

Gott liebt uns trotz unserer Fehler und Schwächen und er vergibt gerne. Anhand von König Davids...

Wie du seelischen Schmerz verarbeiten kannst (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wenn wir niedergeschlagen sind, ist es wichtig zu wissen, wie wir gefühlsmäßig wieder auf die ...

Nutze deine Probleme als Chance

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Manchmal tun sich unerwartete Möglichkeiten im Leben auf. Doch wir haben Angst, sie zu ergreifen...

Was bin ich wert

Freude am Leben: Impuls

Was bin ich wert, und worauf begründet sich mein Wert? Diesen Fragen widmet sich Isolde Müller ...

Gibt es eigentlich noch Sünde?

Freude am Leben

Wir sprechen von "süßen Versuchungen" und singen "Wir kommen alle, alle in den Himmel". Doch wi...

Erfahre Segen trotz Verletzungen

Freude am Leben

Wie können wir aus dem Kreislauf von verletzt werden und selber verletzen ausbrechen? Nur indem ...

Du bist ein Gewinner (1/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Sie würden gerne wissen, wie Sie mit Ihren Alltagsproblemen besser umgehen können? Dann freuen ...

Im Namen Jesus steckt Kraft

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Was hat es damit auf sich, wenn in der Kirche "im Namen Jesu" gebetet wird? Entdecken Sie, welche...

In der Krise glauben - Harrison Conley

Antworten mit Bayless Conley

Jeder hat manchmal Probleme. Auch Menschen, die Jesus nachfolgen, sind nicht gegen Schmerz und Sc...

Das habe ich begriffen

Tagessegen

Pfarrer Heinz Förg spricht über die Bibelstelle Apostelgeschichte 10,34.

Ich bin gewollt!

Stunde des Höchsten

Zu Gast ist heute im Gottesdienst der "E-FUN-gelist" Arno Backhaus. Er hat ein großes Herz für ...

Ich habe keine Zeit ...

Stunde des Höchsten

Zu Gast ist Arno Backhaus. Er ist ein christlicher Liedermacher, Autor und Aktionskünstler, der ...

Ich bin gewollt!

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

Zu Gast ist heute im Gottesdienst der "E-FUN-gelist" Arno Backhaus. Er hat ein großes Herz für ...

Bibelkunde: Die zehn Gebote (2/10): Das zweite Gebot

Gemeindehilfsbund TV

Zehnteilige Sendereihe über den Dekalog. Heute geht Dr. Cochlovius umfassend auf das zweite Gebo...

Ich habe keine Zeit ...

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

Zu Gast ist Arno Backhaus. Er ist ein christlicher Liedermacher, Autor und Aktionskünstler, der ...

Besiege die Riesen in deinem Leben (1/3)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Sind die Riesen in Ihrem Leben größer als Ihr Glaube an Gott? Dann entdecken Sie heute, was Ihn...

ICH BIN: Der Allmächtige!

Hour of Power

Gott hat so markante Eigenschaften, dass er sie zu seinem Namen macht. In der heutigen Predigt er...

Glattrasiert

Stunde des Höchsten

Als Gast darf Heiko Bräuning heute Lea Bierotte begrüßen. Sie ist Gebärdendolmetscherin in se...

ICF Conference 2017 - First Love: Du bist geliebt

ICF Television mit Leo Bigger

Jeder Mensch hat nur ein Leben. Und hätte Gott gewollt, dass wir uns mit anderen vergleichen, h...

Der steinige Weg: Die Welt braucht Sie!

Hour of Power

Mit diesem Gottesdienst beginnt eine zehn-teilige Predigtreihe über den steinigen Weg. Außerdem...

Wie wird man eine Person nach Gottes Herzen? (1/2)

Antworten mit Bayless Conley

Gott nannte David einen Mann nach seinem Herzen. Warum? Was zeichnete ihn aus? Bayless Conley ste...

Täglich in der Sakal-Weisheit leben

Joseph Prince

Die Bibel spricht immer wieder von Menschen, denen Gott Gelingen gab, die Weisheit oder einen gew...

Erwecke die Helden (2/3)

MEHR Konferenz

Er ist einzigartig, beweist Mut und durchbricht den Status quo. Er ist ein Vorreiter und arbeitet...

Church without Walls: Meine Kirche positiv beeinflussen

Kirche neu erleben - mit Tobias Teichen

Wie kann ein Christ einen positiven Einfluss auf seine Kirchengemeinde ausüben? Was ist das Gehe...

Bin ich gut genug? (2/2)

Antworten mit Bayless Conley

Selbstzweifel begleiten wohl jeden Menschen so dann und wann im Leben. Woher kommen sie, wie geht...

Glattrasiert

Stunde des Höchsten (mit Gebärdensprache)

Als Gast darf Heiko Bräuning heute Lea Bierotte begrüßen. Sie ist Gebärdendolmetscherin in se...

Besiege den Goliat in deinem Leben

Freude am Leben

Manchmal stehen wir vor schwierigen Situationen wie David vor dem Riesen Goliat. Isolde Müller m...

im Heiligen Land: Bünde, Könige und das gelobte Land (3/12)

Drive Thru History - Unterwegs ...

Können archäologische Funde die biblischen Überlieferungen bestätigen? Dave Stotts braust dur...

Gottvertrauen bringt dich weiter als Selbstvertrauen (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Wie hängen eigentlich Selbstvertrauen und Gottvertrauen miteinander zusammen? Ist das eine schle...

Mach dir nicht länger etwas vor

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Stecken Sie gerade in einem Problem fest? Nur wenn wir bereit sind, uns nicht länger etwas vorzu...

Wie du deine Riesen besiegst (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Manchmal haben wir mit Schwierigkeiten zu kämpfen, die vor uns stehen wie ein Riese und uns dara...

Wessen Leben lebst du? (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Sehnen Sie sich nach einem richtigen Abenteuer? Dann ist es vielleicht an der Zeit, etwas Neues z...

Du bist gefragt

So lebt sich's gut

David konnte Goliath besiegen, doch zuvor hat niemand an ihn geglaubt und alle haben seine Taten ...

Worüber machst du dir Gedanken? (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Lernen Sie heute bei "Das Leben genießen", zielgerichtet zu denken und sich nicht so schnell von...

Der Glaube in Kopie

Arche TV

Die Apostelgeschichte berichtet von Ananias und Saphira, die aufgrund von geheuchelter Freigebigk...

Empfehlung Gottes

Tagessegen

Pfarrer Heinz Förg sprich über die Bibelstelle 1. Samuel 15,22.

Was bin ich wert?

Freude am Leben

Auf was gründet sich unser persönlicher Wert? Sehen wir uns eher als Gewinner oder Verlierer? I...

Gott ist auf deiner Seite

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Finden Sie sich manchmal klein und unbedeutend? Gott ist da ganz anderer Meinung. Er weiß, was a...

Wie du dich nicht über andere ärgern musst (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Kennen Sie das auch - kleine Ärgernisse, die piksen wie ein Niednagel? Joyce Meyer zeigt Ihnen h...

Die Gefahren von Kompromissen (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Bleiben Sie nicht für den Rest Ihres Lebens bei Ihrem Schmerz stehen. Gott ist in der Lage, aus ...

SAMUEL AM HEILIGTUM IN SCHILO (Kapitel 1–3)

Eine Frau bittet Gott um einen Sohn

11In Ramatajim im Gebiet der Sippe Zuf im Bergland von Efraïm lebte ein Mann namens Elkana. Sein Vater hieß Jeroham, sein Großvater Elihu und sein Urgroßvater Tohu; der war ein Sohn des Efraïmiters Zuf.

2Elkana hatte zwei Frauen, Hanna und Peninna. Peninna hatte Kinder, aber Hanna war kinderlos.

3Elkana ging einmal in jedem Jahr mit seiner Familie nach Schilo, um zum HERRN, dem Herrscher der Welt, zu beten und ihm ein Opfer darzubringen. In Schilo versahen Hofni und Pinhas, die beiden Söhne von Eli, den Priesterdienst.

4Beim Opfermahl gab Elkana seiner Frau Peninna und allen ihren Söhnen und Töchtern je einen Anteil vom Opferfleisch;

5Hanna aber bekam ein Extrastück, denn er liebte sie, obwohl der HERR ihr Kinder versagt hatte.

6Darauf begann Peninna regelmäßig zu sticheln und suchte Hanna wegen ihrer Kinderlosigkeit zu kränken.

7Das wiederholte sich jedes Jahr, wenn sie zum Heiligtum des HERRN gingen: Peninna kränkte Hanna so sehr, dass sie weinte und nichts essen konnte.

8Elkana fragte sie dann: »Hanna, warum weinst du? Warum isst du nichts? Was bedrückt dich? Hast du an mir nicht mehr als an zehn Söhnen?«

9Wieder einmal war es so geschehen. Als sie gegessen und getrunken hatten, stand Hanna auf und ging zum Eingang des Heiligtums. Neben der Tür saß der Priester Eli auf seinem Stuhl.

10Hanna war ganz verzweifelt. Unter Tränen betete sie zum HERRN und machte ein Gelübde. Sie sagte:

11»HERR, du Herrscher der Welt, sieh doch meine Schande und hilf mir! Vergiss mich nicht und schenk mir einen Sohn! Ich verspreche dir dafür, dass er dir sein ganzes Leben lang gehören soll; und sein Haar soll niemals geschnitten werden.«

Gott hört Hannas Gebet

12Hanna betete lange und Eli beobachtete sie. Er sah, wie sie die Lippen bewegte;

13aber weil sie still für sich betete, konnte er nichts hören. Darum hielt er sie für betrunken.

14»Wie lange willst du dich hier so aufführen?«, fuhr er sie an. »Schlaf erst einmal deinen Rausch aus!«

15»Nein, Herr«, erwiderte Hanna, »ich habe nichts getrunken; ich bin nur unglücklich und habe dem HERRN mein Herz ausgeschüttet.

16Denk nicht so schlecht von mir! Ich habe großen Kummer, ich bin ganz verzweifelt. Deshalb habe ich hier so lange gebetet.«

17»Geh in Frieden«, sagte Eli zu ihr, »der Gott Israels wird deine Bitte erfüllen.«

18Hanna verabschiedete sich und ging weg. Sie aß wieder und war nicht mehr traurig.

19Am nächsten Morgen standen Elkana und seine Familie früh auf, beteten noch einmal im Heiligtum des HERRN und kehrten dann heim nach Rama.

Als Elkana das nächste Mal mit Hanna schlief, erhörte der HERR ihr Gebet.

20Sie wurde schwanger und gebar einen Sohn. Sie sagte: »Ich habe ihn vom HERRN erbeten«, und nannte ihn deshalb Samuel.

Das Kind gehört Gott

21Im nächsten Jahr ging Elkana wieder mit seiner Familie nach Schilo. Er wollte dem HERRN das jährliche Opfer darbringen und dazu die besondere Opfergabe, die er ihm versprochen hatte.

22Hanna ging diesmal nicht mit. Sie sagte zu ihrem Mann: »Sobald der Junge alt genug ist und ich ihn nicht mehr stillen muss, bringe ich ihn in das Heiligtum des HERRN. Dann soll er für immer dort bleiben.«

23Elkana sagte zu ihr: »Tu, was du für richtig hältst! Bleib zu Hause, bis du ihn entwöhnt hast. Möge der HERR dann auch wahr machen, was er diesem Kind zugesagt hat!« So blieb Hanna daheim und versorgte ihren Sohn.

24Als sie Samuel entwöhnt hatte, brachte sie ihn zum Heiligtum des HERRN nach Schilo. Das Kind war noch sehr klein. Seine Mutter nahm auch einen dreijährigen Stier, einen kleinen Sack Weizenmehl und einen Krug Wein mit.

25Nachdem die Eltern den Stier geschlachtet hatten, brachten sie den Jungen zu Eli.

26»Verzeihung, mein Herr«, sagte Hanna, »so gewiss du lebst: Ich bin die Frau, die einmal an dieser Stelle stand und betete.

27Hier ist das Kind, um das ich damals Gott angefleht habe; er hat mein Gebet erhört.

28Auch ich will nun mein Versprechen erfüllen: Das Kind soll für sein ganzes Leben dem HERRN gehören.«

Und alle warfen sich zum Gebet vor dem HERRN nieder.


Der Bibel TV Newsletter

Verpassen Sie keine Highlights: Der Bibel TV Newsletter mit aktuellen Programmtipps, geistlichem Impuls und den christlichen Neuigkeiten der Woche! Sie können den Newsletter jederzeit durch Klick auf den Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters oder per E-Mail an info@bibeltv.de widerrufen. Holen Sie sich die wichtigsten Infos zu Bibel TV und der christlichen Welt und tragen Sie gleich hier Ihre E-Mail-Adresse ein: