Lass dir deine Freude nicht rauben (2/2)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Das Kritisieren und Verurteilen anderer Menschen fällt uns nicht schwer. Doch wissen Sie, warum e...

"Die 10 wichtigsten Erkenntnisse meines Lebens" (3/3)

Joyce Meyer - Das Leben genießen

Finden Sie heute heraus, wie ein guter Umgang mit Worten und Gefühlen aussieht und was es mit dem...

Die Zunge hat Macht über Leben und Tod

181Der Eigenbrötler tut nur, was ihm in seinen Kram passt; heftig wehrt er sich gegen jede bessere Einsicht.

2Für einen Dummkopf ist es unwichtig, ob er von einer Sache etwas versteht; er will nur überall seine Meinung sagen.

3Mit der Schuld kommt die Schande; du verlierst deine Ehre und bekommst dafür Hohn.

4Tief wie das Meer sind die Worte eines weisen Menschen, unerschöpflich wie ein sprudelnder Bach, eine Quelle der Weisheit.

5Es ist nicht recht, den Schuldigen zu begünstigen und dem Schuldlosen sein Recht zu verweigern.

6Was ein Dummkopf sagt, führt zu Streit, und jedes seiner Worte schreit nach Schlägen.

7Die Worte eines unverbesserlichen Narren sind sein Untergang; was er sagt, wird ihm selber zur tödlichen Falle.

8Verleumdungen verschlingt man wie Leckerbissen und behält sie für immer tief im Gedächtnis.

9Der nachlässige Arbeiter und der mutwillige Zerstörer sind Brüder.

10Der Name des HERRN ist ein starker Turm; wer das Rechte tut, findet bei ihm sichere Zuflucht.

11Der Reiche hält sein Vermögen für eine Festung; in seiner Einbildung erscheint es ihm wie eine hohe Mauer.

12Wer hoch hinaus will, stürzt ab; Bescheidenheit bringt Ansehen.

13Ein Mensch, der antwortet, bevor er zugehört hat, zeigt seinen Unverstand und wird nicht ernst genommen.

14Der Wille zum Leben unterwirft sich die Krankheit. Doch wie willst du mit einem zerbrochenen Willen leben?

15Ein kluger Mensch spitzt ständig die Ohren, um noch mehr zu lernen.

16Geschenke öffnen manche Türen, sie verschaffen dir Zutritt zu einflussreichen Leuten.

17Wer bei einer Streitsache zuerst spricht, scheint recht zu haben. Doch dann kommt sein Gegner und stellt alles infrage.

18Das Los kann zwischen Prozessgegnern entscheiden und ihrem Streit ein Ende machen.

19Ein gekränkter Bruder ist unzugänglicher als eine Festung; Zerwürfnisse sind wie starke Riegel am Eingang der Burg.

20Was einer mit seinen Worten erreicht, entscheidet über seine Zufriedenheit.

21Die Zunge hat Macht über Leben und Tod. Wenn du an der Sprache Freude hast, kannst du viel durch sie erreichen.

22Wer eine Frau gefunden hat, hat das Glück gefunden; der HERR meint es gut mit ihm.

23Der Arme bittet höflich und bescheiden, der Reiche antwortet abweisend und barsch.

24So genannte Freunde können dich ruinieren; aber ein echter Freund hält fester zu dir als ein Bruder.