Bibel TV - Logo

Film-Tipp: Der Preis des Glaubens

Vier Menschen, die mit der Frage ringen, ob sie Gott wirklich vertrauen können. Während ihre Lebensgeschichten ineinander greifen, werfen sie wichtige Fragen auf: Ist bei Gott ein echter Neuanfang möglich? Was macht gelebten Glauben aus? Und lohnt es sich immer, Gott zu vertrauen? Jetzt für Sie in der Bibel TV Mediathek

Der Preis des Glaubens

Vier Menschen, die mit der Frage ringen, ob sie Gott wirklich vertrauen können. Während ihre Lebensgeschichten ineinander greifen, werfen sie wichtige Fragen auf: Ist bei Gott ein echter Neuanfang möglich? Was macht gelebten Glauben aus? Und lohnt es sich immer, Gott zu vertrauen? Samstag, 27. Juli, 20:15 Uhr auf Bibel TV

18 Pflegefamilien, 9 Inhaftierungen, ein lebensverändernder Moment: Der 18-jährige Brendan King, ein junger Straftäter und Mitglied einer kriminellen Gang, findet in seinem dunkelsten Moment zum Glauben. Er wagt einen Neuanfang in einer christlichen Pflegefamilie und beschließt, sein gefährliches Gang-Leben hinter sich zu lassen. Doch seine Vergangenheit beginnt ihn mit aller Gewalt wieder einzuholen und seinen neu gefunden Glauben, seine Freunde und seine Familie zu bedrohen. Währenddessen versucht ein Paar, über den Tod ihres Sohnes hinwegzukommen - doch wie kann man das? Schließlich ist von einen auf den anderen Moment nichts mehr wie es war - und beide gehen unterschiedlich mit Trauer um. Eine Zerreißprobe für ihre Ehe und ihren Glauben. Ein junges Mädchen trifft eine folgenschwere Entscheidung und muss sich mit den Konsequenzen für ihr Leben auseinandersetzen. Ihre Geschichten greifen ineinander und werfen die Frage auf, ob bei Gott wirklich ein echter Neuanfang möglich ist. 

Altersempfehlung ab 12 Jahren (FSK 12) 

"Der Preis des Glaubens" ist ein ermutigender und spannender Film, den Sie am Samstagabend, den 28. Juli, um 20:15 Uhr auf Bibel TV und im Anschluss an die Ausstrahlung im TV auch in der Mediathek sehen können.

 

Das schreiben Zuschauer über den Film (Quelle: amazon.de):

"Großartig Ein ganz wunderbarer Film, der sehr feinfühlig und tiefsinnig die Geschichte eines ehemaligen Kriminellen erzählt und dabei auch auf die Schwierigkeiten eingeht. Auch mit Gott ist nicht auf einmal alles "Friede, Freude, Eierkuchen", aber er hilft durch a l l e s hindurch. Toller Film, tolle Darsteller!"

"Der Preis des Glaubens Der Film ist sehr realistisch, wie aus dem wahren Leben. Jeder von uns hat ähnliches im eigenen Dasein schon in abgeänderter Form irgendwann erlebt. Insofern ist es gut getroffen. Wir tun das Richtige und ER tut den Rest, durch ganz passende „Zufälle“. Dann geht letztlich immer alles gut aus."

"Unterhaltsam, spannend, ein empfehlenswerter Film Ein junger Mann muß für einen Neuanfang vieles hinter sich lassen. Doch da ist noch die frühere Gang, als die "alte Familie" und ein Geheimnis, um eine versteckte Drogenlieferung. Ein paar glückliche Wendungen muß es schon geben für das Happy Ende, doch ein sehenswerter Film, der nicht zu vorhersehbar ist und bis zum Ende spannend bleibt. Abgesehen von der Anfangsszene, halte ich ihn ab einem Alter von 13/14 Jahren auch für Teenager für geeignet. Dann mal einen schönen Abend!"

"Ein guter Film Wir haben den Film in der Jugendgruppe angesehen und er kam relativ gut an. Ich fand ihn auch sehr unterhaltsam und eine gute Wahl für einen christlichen Film."

"Glaubensprüfung Wer wirklich von Jesus berührt ist, der wird auch verwandelt und seine Schritte sind gelenkt, denn Gott hat immer die gute Lösung, für den der glaubt und auf sein Herz hört. Der gute Kampf bringt gute Ergebnisse durch Gottes Wirken!"

"Preis des Glaubens Sehr gut, nachdenkenswert."

"Schöner Film Finde den Film sehr realitätsnah. Eines hat dieser Film, er regt an, in der Bibel zu lesen. Finde ihn empfehlenswert."

"Muss man gesehen haben Super Film, der absolut zum Nachdenken anregt."

"Schöner Film Ich habe ihn gerade angeschaut und war etwas skeptisch wie der Film sein wird?! Ich finde ihn großartig. Muss man auf jeden Fall angeschaut haben."

"Welchen Preis ist man bereit für seinen Glauben zu zahlen? Der Titel "Preis des Glaubens" passt ziemlich gut zu diesem Film. Brendan, ein junger Straftäter hat im Gefängnis zu Gott gefunden. Nach seiner Entlassung will er sein Leben endlich auf die Reihe bekommen. Nach neun Festnahmen und bisher siebzehn Pflegefamilien ist die achtzehnte Pflegefamilie seine letzte Chance. Zuerst sieht alles ganz gut aus. Brendan findet Anschluss in der Schule und trifft sich mit anderen Jugendlichen, die auch an Jesus glauben. Doch plötzlich tauchen die Mitglieder seiner alten Gang wieder auf, die auch gerade aus dem Gefängnis entlassen wurden. Sie versuchen Brendan in die alte Gang zurückzuholen. Er soll ihnen verraten, wo die Drogen hingekommen sind, die Brendan mit ihrem gemeinsamen verstorbenen Freund vor der Festnahme versteckt hat. Brendan gerät zunehmend in Bedrängnis und da ist noch Natalie, die er aus einem brennenden Fahrzeug gerettet hat.

Der Film zeigt ziemlich gut, welche Konsequenzen es hat, wenn man mit seinem alten Leben bricht und Jesus nachfolgt. Immer wieder muss man sich neu für Jesus entscheiden und manchmal holt einen die Vergangenheit wieder ein und es ist nicht nur eine Entscheidung für Jesus. Es kann auf Leben und Tod gehen. Sind wir bereit, in einer solchen Situation, Jesus nachzufolgen ?

Schuld, Vergebung, Trauer sind weitere Themen in diesem Film. Die Mutter, die ihren Sohn verloren hat, ihre Trauer nicht ablegen kann und mit Gott hadert. Der Freund der Familie, der sich die Schuld am Tod des Sohnes gibt. Der Vater, der endlich möchte, dass seine Frau Gott vertraut und sich ihm in ihrer Trauer zuwendet. Natalie, die einen schweren Fehler begangen hat und denkt, dass diese Schuld ihr nicht vergeben werden kann. Sehr authentisch werden diese Themen in die Handlung eingeflochten, so dass man als Zuschauer auch so manches Mal ins Grübeln kommt.

Der Film hat mir ausnehmend gut gefallen. Er rüttelt auf, bietet Stoff zum Nachdenken und ist gleichzeitig eine Hilfe, wenn man sich selbst in schwieriger Situation befindet und eine Entscheidung treffen muss. Daneben gibt es noch eine tolle Filmmusik. Ein Film, den man besonders Jugendlichen empfehlen kann und allen, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Die angesprochenen Probleme im Film gibt es ähnlich auch in Deutschland. Es bedeutet viel Mut, sich in der Öffentlichkeit für Jesus zu bekennen. Einen Mut, den man oft nur hat, wenn man einmal ganz unten war und die Kraft gespürt hat, die Gott einem gibt, wenn man sich an ihn wendet."

"Super! Spannend und sehr gut gemacht.TOP! Super Story. Schade das der Hauptdarsteller manche Krumme Wege geht. Da kann man sich schon in Gottes Herz versetzten wie er um unsere Fehler trauert. Aber das tut dem Film keinen Abbruch weil Böse, Böse genannt wird. Realistisch und nicht verlästernd. Interessante Charaktere.