Gebet für Israel – Tote bei Massenpanik

Israelische Flagge
| 4 min. Lesezeit | Allgemein

Bei einer Massenpanik in Meron sind mindestens 44 Menschen ums Leben gekommen und viele weitere teils schwer verletzt worden. Bitte betet für die Verletzten und die Angehörigen der Opfer.

Durch Corona stand auch das traditionell jüdisch-religiöse Leben lange still. Doch durch einen gemeinsamen Kraftakt impfte Israel so schnell wie kaum ein anderes Land. Endlich durfte man wieder raus, endlich konnte man wieder feiern. 

Lag Baomer ist ein Fest, dessen Ursprung auf den Bar-Kochba-Aufstand gegen die Römer 100 Jahre nach Christus zurückgeht. Zusätzlich dient es der Erinnerung an Rabbi Schimon bar Jochai, der an diesem Tag starb und bei Meron begraben liegt. Es ist ein sehr fröhliches Fest, das seinen Ursprung in einem Ereignis bald nach den im Neuen Testament beschriebenen Geschehnissen hat.

Während ich diesen Text schreibe, sind die genauen Einzelheiten der Katastrophe noch unbekannt. Aber ich kann mir vorstellen, dass sich die Menschen nach Corona besonders auf das Fest und das gemeinsame Feiern ihres Glaubens gefreut haben. Und deshalb sehr ausgelassen gefeiert haben. 

Um so trauriger, dass es dann zu diesem Unglück kam. Näheres werden wir in den nächsten Stunden in den Nachrichten lesen können. Es sollen sich wohl viele Tausende Menschen dort versammelt haben. Augenzeugen berichten, dass es sehr sehr voll gewesen sei und man sich kaum bewegen konnte. Viele Menschen seien zu Boden gefallen. Ein Sanitäter berichtete, er habe schreckliche Bilder gesehen.

Bitte betet für die Familien der Toten und der Verletzten und die Helfer. Bitte betet für Israel, Gottes auserwähltem Volk.

 

Das kostenlose Programmheft