Bibel TV - Logo

Interview mit Mark Foster (Audacious Band)

Leidenschaftlich: So kann man die Audacious Band mit einem Wort beschreiben. Die britische Lobpreisband war am 14. Juni in der Hamburger Christengemeinde Elim zu Gast. Soviel Leidenschaft in einem Raum war ansteckend und begeisternd und hat rund 300 Menschen zum Tanzen, Springen und Singen gebracht. Priscilla Dei aus dem Bibel TV Online-Team war mit dabei und hat mit Mark Foster über das Thema Vision und Gemeindearbeit gesprochen.

Pastor Mark Foster mit Priscilla Dei /Foto: Aucu Vogel

Könntest du einleitend ein paar Worte zu deiner Gemeinde und deiner Gemeindearbeit sagen?

Die Audacious Church ist eine Gemeinde in Manchester (England). Wir sind ungefähr 2000 Leute und existieren schon seit 6 Jahren. Wir haben mit einer Handvoll Leuten begonnen, die sich einfach getroffen haben, weil sie eine Leidenschaft hatten eine Gemeinde zu gründen. In den letzten sechs Jahren hat Gott einfach viele neue Menschen hinzugefügt. Ich bin derzeit stellvertrender Pastor in der Gemeinde, aber meine Hauptrolle ist mehr die kreative Arbeit, sei es jetzt im Bereich Musik, Film oder Radio.

Kennst du den christlichen Fernsehsender Bibel TV?
Ich hab erst als wir nach Hamburg gekommen sind von dem Sender gehört. Deshalb ist es echt großartig hier zu sein!

Ein sehr bekannter christlicher Fernsehsender ist God TV. Gibt es eigentlich christliche Fernsehsender in England?
Natürlich hat man heutzutage durch das Internet mehr Möglichkeiten sich christliches Fernsehen anzusehen. Doch ich würde immer noch sagen, dass God TV auch in England zu den bekanntesten christlichen Sendern gehört. Es gibt aber auch kleinere britische Sender zum Beispiel UCB TV, Revelation TV, KICC TV.

Die Vision von Bibel TV war es die Bibel ins Fernsehen zu bringen. Heute erreicht Bibel TV 33 Millionen Haushalte. Was bedeutet Vision für euch als Gemeinde?
Wir sind, was Vision anbetrifft, als Gemeinde sehr leidenschaftlich. Wenn wir über  Vision nachdenken, dann sehen wir ein Bild von einer Zukunft,  die wir uns erhoffen. Die Vision unserer Gemeinde zum Beispiel  ist es, den Menschenhandel zu stoppen  und in das Leben von Menschen zu investieren, die das Schulwesen, das Familenwesen, die Unterhaltungsindustrie, die Wirtschaft und die Politik transformieren.

Wie wichtig ist eine Vision für das persönliche Leben?
Ohne ein Bild von einer erhofften Zukunft, wird das Leben sehr belanglos. Vision ist sozusagen der Antrieb für alles, was man tut und deshalb sehr wichtig. Die Bibel spricht in Sprüche 29:18 davon, dass wo es keine Vision gibt, das Volk zügellos wird. Das heißt, wenn wir keine Vision haben, haben wir keine Leitlinien für unser Leben. Und wir leben einfach dahin und erreichen nichts.

Was würdest du sagen sind wichtige Prinzipien, um eine Vision zu verwirklichen?
Das ist eine sehr gute Frage, die sehr zu meiner Predigt von heute passt. Ich werde nämlich über Josua Kapitel 1 predigen. Josua  hatte gesehen, welche großartigen Taten Gott durch Mose gewirkt hat, doch jetzt war er an der Reihe. Gott sprach zu ihm über seine Zukunft und welchen Plan er für sein Leben hat. Doch auch er war mit der Frage konfrontiert, welche Schritte er machen sollte, damit sich diese Vision verwirklicht. Dieses Kapitel in der Bibel zeigt mir immer wieder, dass man um eine Vision zu verwirklichen, natürlich beten und sich weisen Rat holen sollte, aber dass  man letztendlich auch etwas tun und riskieren muss, damit die Vision sich erfüllt. Egal wie klein dieser Schritt sein mag! Jesus hat uns einen Auftrag gegeben und dieser Auftrag lautet: Geht!

Innerhalb von 6 Jahren ist eure Gemeinde auf 2000 Mitglieder gestiegen.
Wie glaubst du können Kirchen und Gemeinden wachsen?

In erster Linie müssen wir da wirklich Gott die Ehre geben. Ohne ihn wäre so ein Wachstum nicht möglich gewesen. Doch es gibt auch Schritte, die wir tun mussten, damit die Gemeinde so schnell gewachsen ist. Zum Beispiel, bei Entscheidungen die Stimme Gottes zu suchen und auf das zu hören, was Gott  sagt. Für uns als Gemeindeleiter ist es auch sehr wichtig, dass wir nicht nur Hörer, sondern auch Täter des Wortes sind. Und dass wir uns immer wieder trauen was Neues auszuprobieren und Risikos einzugehen. Wenn dann etwas  nicht funktioniert hat, würdigen wir zumindest den Versuch und treffen dann andere Entscheidungen.

Wie schafft ihr es in einer Gemeinde mit 2000 Leuten eine familiäre Atmosphäre zu kreieren?
Wir haben eigentlich schon recht zu Beginn der Gemeindegründung uns dafür entschieden, dass innerhalb der Gemeinde nicht jeder wissen muss, was in dem Leben eines anderen passiert. Du musst nicht jeden kennen, aber du solltest eine Gruppe von Freunden haben mit denen du gemeinsam wachsen kannst. Das heißt sonntags treffen wir uns als Gemeinde mit 2000 Leuten. Doch mittwochs gibt es dann Hauskreise, in denen man die Möglichkeit hat Menschen wirklich kennenzulernen und Freundschaften zu schließen.

Wenn man Menschen erreichen möchte, sei es durch die Kirche, durch Musik oder Fernsehen,  ist Einzigartigkeit sehr wichtig. Wie unterscheidet sich eure Gemeinde von anderen?
Ich denke, etwas was uns als Gemeinde und unsere Lobpreisband auszeichnet ist, dass wir zwar immer noch das bekannte Evangelium verkünden, aber immer darauf bedacht sind neue Wege zu finden, das zu tun, sodass es Menschen aus dem 21. Jahrhundert auch erreicht. Auch die Art und Weise, wie wir anbeten ist sehr laut und auf gar keinen Fall zurückhaltend.

Was möchtest du  gerne unseren Lesern und Zuschauern mitgeben?
Die Bibel sagt in Johannes  10:10, dass der Feind kommt, um zu stehlen, zu töten und zu zerstören, doch Jesus ist gekommen, damit wir Leben haben, Leben im Überfluss. Dieser Vers bezieht sich auf jeden Aspekt in eurem Leben, deshalb ist es so wichtig, dass ihr Jesus wirklich kennt und eine enge Beziehung zu ihm habt. Und das wird die Art und Weise, wie ihr euer Leben, euch selbst und andere Menschen seht, verändern.