Bibel TV - Logo

Kabel

in Deutschland

Die Kabelbetreiber verbreiten das digitale Signal ohne Zusatzkosten. Um die digitalen Sender ansehen zu können, benötigen Sie an Ihrem Empfangsgerät einen digitalen Receiver, der in modernen Fernsehern bereits häufig eingebaut ist. Ältere Analoggeräte lassen sich durch einen Digitalreceiver, der im Handel erhältlich ist, leicht für den Empfang aufrüsten.

Die Kabelnetzbetreiber bieten oft weitere Zusatzpakete an. Für Bibel TV benötigen Sie aber lediglich digitalen Kabelempfang. Wenn Ihr Kabelempfang mit der Miete abgerechnet wird, besteht zumeist die Möglichkeit Bibel TV zu empfangen.

in der Schweiz

Bibel TV ist in den Paketen Classic und Comfort des größten Schweizer Kabelanbieters upc cablecom enthalten. Weitere Details erfahren Sie bei den jeweiligen Anbietern:

in Österreich

Bibel TV ist in vielen Kabelnetzen zu empfangen, unter anderem bei den folgenden Anbietern:

Fragen Sie nach!

Die Kabel-Angebote sind regional sehr unterschiedlich. Wir raten Ihnen dringend, sich zunächst genau zu informieren: Welche Möglichkeiten sind in Ihrer Region vorhanden? Welche Geräte benötigen Sie? Fragen Sie einfach bei Ihrem Kabelnetzbetreiber nach.


Alle Angaben auf dieser Seite sind ohne Gewähr!

Ihre ehrenamtliche Bibel TV Technik-Hotline

Profis, die gerne und kompetent helfen! Für alle besonderen Fragen und kniffligen Probleme rund um den Empfang von Bibel TV. Sie erreichen die ehrenamtlichen Mitarbeiter unter: 0700-12 42 35 88 (außer an Feiertagen):

  • Montags: 20-21 Uhr
  • Mittwochs: 20-21 Uhr
  • Donnerstags: 20-21 Uhr

Der Anruf kostet aus dem Festnetz der Deutschen Telekom nur 6 ct/min. Im Ausland erreichen Sie uns unter 0049-700-12 42 35 88 zum normalen Deutschlandtarif.

Bringen Sie Ihre Bibel TV App auf den neuesten Stand. Durch das neue Update profitieren Sie ab sofort von technisch verbesserten Livestreams in Ihrer Bibel TV App: Auf Ihrem Smartphone, Ihrem Tablet - unterwegs oder zu Hause. Genießen Sie die Programmvielfalt von Bibel TV auf Ihrem Gerät überall da, wo sie sind.

Weiterlesen…