Pfarre Vöcklamarkt

Beschreibung

Die römisch-katholische Pfarre Vöcklamarkt liegt im südlichen Oberösterreich und umfasst die politischen Gemeinden Vöcklamarkt und Pfaffing und gehört zur Diözese Linz. Sie wurde im Jahr 1075 erstmals urkundlich genannt. Im Zentrum des Ortes Vöcklamarkt steht die große Pfarrkirche, die Ende des 15. Jahrhunderts im Stil der Spätgotik errichtet wurde. Im 17. Jahrhundert wurde das Kircheninnere Barock umgestaltet. Der Dom des Vöcklatals, wie die Pfarrkirche ob ihrer Größe oft genannt wird, ist der Himmelfahrt Marias geweiht (Patrozinium am 15. August). Die Pfarre Vöcklamarkt zeichnet sich durch ein reges kirchliches Leben mit viel engagierten Pfarrangehörigen und Gruppierungen aus. Ein Seelsorgeteam um Pfarrer Mag. Wolfgang Schnölzer mit Wort-Gottes-Feier LeiterInnen und einem Trauerbegleitungsteam betreuen die Pfarre. Dazu gibt es einen Pfarrgemeinderat mit 20 Mitgliedern und vielen Fachausschüssen. Der hiesige Kirchenchor mit Orchester ist ob seines Könnens über die Pfarrgrenzen hinaus bekannt. Informationen über das aktuelle Geschehen in der Pfarre findet man unter: https://www.dioezese-linz.at/pfarre/4442