Bibel TV - Logo

Heiner Geißler - Was müsste Luther heute sagen?

Er wurde als "Raketen-Christ" und auch "Rosenkranz-Marxist" bezeichnet - der ehemalige Generalsekretär der CDU, Heiner Geißler. 2015 erschien sein Buch "Was müsste Luther heute sagen?". Am 12.09.2017 verstarb er im Alter von 87 Jahren.

Trailer: "Heiner Geißler - Was müsste Luther heute sagen?"

Kirche, Luther, Politik - das sind Lieblingsthemen des ehemaligen Generalsekretärs der CDU, Heiner Geißler. Durch sein Auftreten und seine teils polarisierenden Meinungen wurde er auch als "Lautsprecher" jener Partei bezeichnet.

Auch im Alter ist Geißler nicht leiser geworden. Seine persönliche Sichtweise auf den Reformator Martin Luther, von dem der ehemalige Novize des Jesuitenordens schon in jungen Jahren von seiner Großmutter hörte, hat Heiner Geißler 2015 in seinem Buch "Was müsste Luther heute sagen?" niedergeschrieben.

Mit Geißler auf Lesereise

Bibel TV Moderator und Redakteur Daniel Deman begleitete den ehemaligen Bundesminister exklusiv auf dessen Lesereise von Tübingen nach Wittenberg. In seinem Buch entdeckt Geißler Luther als einen der ganz Großen der Geschichte und erörtert dessen Wirken und Theologie aus verschiedenen Perspektiven. Dabei spannt er einen Bogen zwischen Luther und Papst Franziskus und wirbt u.a. auch für eine Einheit der Kirchen. Leidenschaftlich wirbt Geißler für einige zentrale Ideen Luthers, die nach seiner Ansicht gerade heute für eine Stärkung der Ökumene aktueller denn je sind.

Pointiert fasst Geißler seine "Luther-Eindrücke" zusammen: "Jeder intelligente Katholik ist im Innern auch immer ein Protestant." Eine persönliche, kritische Auseinandersetzung Geißlers mit dem Reformator und dessen Theologie.

Die Dokumentation ist eines der letzten Zeugnisse des früheren CDU-Generalsekretärs.

 

 

Video-Download Luther heute

Video-Download Luther heute
Mit dem Absenden des Formulars willige ich in die Verarbeitung meiner Daten zum Versand des Downloadlinks ein. Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

In dieser Doku stellt Heiner Geißler einige Thesen auf, die beispielsweise kontrovers diskutiert werden könnten. Wie denken Sie darüber?

Zitat 1)

„Jeder intelligente Katholik ist in seinem Innern auch ein Protestant. Das stimmt – vielleicht stimmt’s auch umgekehrt.“

Zitat 2)

„[Die Rechtfertigungstheologie] sagt dann zu den Menschen […] , dass sie im Grunde genommen auch selber gar nichts tun können, um von dieser Sünde loszukommen, sondern dass sie ausschließlich und allein auf die Gnade Gottes angewiesen sind. Und selbst die Erkenntnis, dass man auf die Gnade angewiesen ist, ist schon ein Gnadenakt Gottes. Also, nicht einmal das kann der Mensch von sich aus selber tun. Und das ist eine Entmündigung des Menschen und ist sowohl vom Gottesbild als auch vom Menschenbild her eigentlich einem modernen Menschen nicht mehr zu vermitteln.“

Zitat 3)

„Wir haben 2 Milliarden Menschen auf dieser Erde, die sich als Getaufte orientieren an Jesus Christus. […] Fast 1 Drittel der gesamten Menschheit. Wenn die eine einheitliche geistige Führung hätten, die ein Konzept einer humanen Weltwirtschaftsordnung, was heute schon möglich ist, entwickeln würde und die politische Dimension des Evangeliums erkennen würde, um ein solches Konzept auch durchzusetzen - die Weltpolitik könnte an den beiden Kirchen, an diesen christlichen Werten nicht vorbeigehen.“

Zitat 4)

„Wer einen Glauben hat und auch an ein Jenseits glaubt, der ist gut dran. Aber für viele ist dieser Glaube nicht selbstverständlich. Sondern viele zweifeln, eben weil sie denken: über die Frage der Theodizee, der Gerechtigkeit Gottes auf Erden. Und da war das Denken der Jesuiten sehr hilfreich, die immer gesagt haben: wichtig ist das desiderium desiderii, das heißt, die Sehnsucht nach der Sehnsucht glauben zu können. Das ist schon wichtig und ist ausreichend. Wichtig ist, dass die Menschen Hoffnung haben.“

Zitat 5)

„Luther hat die Musik immer geliebt. Er sprach von ihr als die optima scientia. Und er sagte, dass nach der Theologie die Musik erhaben sei über alle anderen Künste und Wissenschaften. Ich sage: Die Musik steht über der Theologie, denn die Musik ist der einzige überzeugende Gottesbeweis.“

Zur Person: Heiner Geißler

Heiner Geißler, nach dem Abitur zunächst Novize im Jesuitenorden, studierte Philosophie und Jura. Bevor er 1965 in den Bundestag einzog, wo er unter anderem als Minister für Jugend, Familie und Gesundheit und schließlich als Generalsekretär tätig war, war er Richter. Geißler war verheiratet und Vater von drei Kindern. Vielseitig engagiert hat der Politiker, Redner und Autor Geißler mehrere Bücher geschrieben. Sein Werk "Was müsste Luther heute sagen?"erschien 2015 im Ullstein Verlag.

Heiner Geißler - "Was müsste Luther heute sagen?"