Deutschlands Supertalent Freddy Sahin-Scholl

Gerwin trifft - was Deutschlands Promis glauben

Freddy Sahin-Scholl, alias Galileo, stellte nach seiner Pubertät fest, dass er nicht nur eine sonore Männerstimme bekommen, sondern auch seine kindliche Sopranstimme nie verloren hatte. Erst im Alter von 40 Jahren begann er sein Talent künstlerisch zu nutzen und sang mit sich selbst im Duett. So nahm seine große Begabung musikalisch Form an. Unter dem Künstlernamen Galileo war Freddy lange Zeit ein Geheimtipp, doch der erste Platz bei der RTL-Show "Das Supertalent 2010" machte ihn in ganz Deutschland bekannt. In der ERB-Sendereihe "Gerwin trifft" erzählt Sahin-Scholl, wie wichtig ihm christliche Toleranz ist: "Wenn man das mit auf den Weg bekommt, ist es ein ganz guter Grundstock."

Darsteller und Stab

  • Genre Talk