Frederik und Gerrit Braun

So gesehen

Als Frederik und Gerrit Braun im Jahr 2000 den Plan fassten, die größte Modellbauanlage der Welt zu bauen, wurden sie für verrückt gehalten. Was mit einem Traum aus Kindheitstagen begann, ist heute die beliebteste Sehenswürdigkeit Deutschlands: das Miniatur Wunderland in Hamburg. Die Welt in klein, "alle Geschichten des Lebens, im Guten und Schlechten". Dazu gehören natürlich auch Kirchen wie der Hamburger Michel: "Der Michel war damals 2002 unser Meisterstück." 1000 Stunden Handarbeit stecken darin, nachgebaut nach Originalplänen und mithilfe der Kirchenleitung. Aber die Brüder wollen die Welt nicht nur kopieren, sondern auch ein kleines bisschen besser machen. So können Bedürftige seit einigen Jahren an bestimmten Tagen umsonst ins Wunderland, einfach so, ohne besonderen Nachweis. Es reicht, an der Kasse zu sagen, dass man sich den Eintritt nicht leisten kann, niemand kontrolliert, ob das auch stimmt. Die Erfahrung der Brüder: Ihr Vertrauen wird nicht missbraucht, dafür viele Besucher glücklich gemacht. Trotzdem gibt es auch negative Reaktionen auf diese Aktion, böse Kommentare und Ablehnung. Frederik und Gerrit Braun haben für sich entschieden: "Lieber verliere ich ein Prozent meiner Kunden als meine Seele."

Darsteller und Stab

  • Land Deutschland
  • Jahr 2018
  • Genre Talk

Weitere Videos

Jana Highholder

Jana Highholder

  • 20 min
  • Folge 143