Hände der Versöhnung

Zusammen mit ihren Begleitern machen sich 15 Jugendliche aus Deutschland auf den Weg nach Mazedonien. Ihre Botschaft: Versöhnung. Anlässlich des 75. Gedenktages der Stadt Bitola, der an die gesamte Auslöschung ihrer jüdischen Bevölkerung erinnert, wollen die Jugendlichen ein Zeichen setzen. Initiiert durch Pfarrer Hans Joachim Scholz und den israelischen Botschafter Mazedoniens Dan Oryan, soll mit der Erneuerung des jüdischen Friedhofs ein Denkmal entstehen, welches das jüdische Erbe in Bitola aufleben lässt.

Darsteller und Stab

  • Jahr 2018
  • Genre Dokumentation