Märtyrer der Nächstenliebe - Pater Engelmar Unzeitig

Nur wenige Wochen, nachdem er zum Priester geweiht wird, beginnt der Zweite Weltkrieg. Da Pater Engelmar Unzeitig seiner christlichen Überzeugung treu bleibt, wird er verhaftet und ins Konzentrationslager Dachau deportiert. Dort zeigt sich sein Glaube in Taten der Nächstenliebe: Er gibt von seiner kargen Essensration immer wieder denen, die es dringender brauchen. Als im KZ Typhus ausbricht, ist ihm sein Leben nicht zu schade - er kümmert sich aufopferungsvoll um die Kranken, bis er sich selbst ansteckt und qualvoll verendet. Unzeitig wurde am 24. September 2016 seliggesprochen.

Darsteller und Stab

  • Land Deutschland
  • Jahr 2016
  • Genre Dokumentation