Bibel TV - Logo

Mission-Manifest

10 Thesen für das Comeback der Kirche

Stirbt die Kirche? Schwindende Mitgliederzahlen in vielen Gemeinden lassen Christen aufhorchen. Sie wollen dem Trend nicht zusehen, sondern etwas dagegen unternehmen. Für sie ist klar: Mission beginnt vor der Haustür, im eigenen Land.

Eine viel beachtete Initiative zur Mission im deutschsprachigen Raum wurde 2018 von katholischen Christen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz lanciert: Das Mission Manifest.

Die 10 Thesen für ein Comeback der Kirche wurden auf der MEHR-Konferenz in Augsburg erstmalig einem großen Publikum von mehr als 10.000 Besuchern vorgestellt. Über die Sozialen Medien und nicht zuletzt über die Ausstrahlung auf Bibel TV haben viele weitere Menschen davon erfahren. Das gleichzeitig erschienene Buch zum Mission Manifest erreichte zwischenzeitlich Platz 16 auf der Spiegel Bestsellerliste.

Die breite Unterstützung durch hochrangige Kirchenvertreter dürfte nur einer von vielen erfolgversprechenden Faktoren für die Initiative sein. Zu den Erstunterzeichnern zählen Kardinäle und Bischöfe, sowie zahlreiche Vertreter christlicher Werke.

Bedeutsamer scheint jedoch, dass es den Initiatoren gelungen ist, Christen verschiedener Konfessionen zu erreichen. Inzwischen haben bereits mehrere Tausend Personen das Manifest unterzeichnet.

Die 10 Thesen

Die Herausgeber Johannes Hartl, Leiter des Gebetshauses Augsburg, Karl Wallner, Rektor der Hochschule Heiligenkreuz in Niederösterreich und YouCat Initiator Bernhard Meuser beschreiben die Initiative provokant als "die vielleicht letzte Chance des Christentums".

Bibel TV hat sieben Christen befragt, wie sie die Thesen bewerten und welche Chance für einen Neuaufbruch sie darin sehen.

Mission Manifest - Die Initiatoren

  • Dr. Johannes Hartl - Gebetshaus Augsburg
  • P. Dr. Karl Wallner OCist - Missio Österreich
  • Bernhard Meuser - YOUCAT Foundation
  • Paul Metzlaff - Kontaktperson Deutschland
  • Dr. Benedikt J. Michal - JAKOB Österreich
  • Martin Iten - Fisherman.FM / ARGE WJT

Die Thesen im Überblick:

  • These 1: Uns bewegt die Sehnsucht, dass Menschen sich zu Jesus Christus bekehren.
  • These 2: Wir wollen, dass Mission zur Priorität Nummer eins wird.
  • These 3: Wir glauben, dass die Chancen nie größer waren als jetzt.
  • These 4: Wir sprechen alle Menschen in unseren Ländern an und machen keinen Unterschied.
  • These 5: Wir glauben, dass unsere Mission so kraftvoll sein wird, wie es unsere Gebete sind.
  • These 6: Wir danken allen Christen außerhalb der katholischen Kirche, die heute schon mit Hingabe missionieren, taufen und Menschen zu Jesus führen.
  • These 7: Wir müssen die Inhalte des Glaubens neu entdecken.
  • These 8: Wir wollen missionieren, nicht indoktrinieren.
  • These 9: Wir brauchen eine »Demokratisierung« von Mission.
  • These 10: Wir müssen uns selbst zur Freude des Evangeliums bekehren, um andere zu Jesus führen zu können.

Das Mission Manifest im Netz:

www.missionmanifest.online