Verschleppt ins Ghetto, deportiert nach Auschwitz, dann Todesmarsch und die Befreiung - der spätere Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel erzählt in seinem Buch "Die Nacht" von seinen Torturen während des Nazi-Regimes. Unter gleichem Titel wurde am 27.01.2020 im Kuppelsaal in Hannover ein Konzert zum Gedenken an die Befreiung Auschwitz' aufgeführt. Zwischen den Stücken des Komponisten Leib Glantz liest Schauspieler Sebastian Koch aus Wiesels Buch. Diese Verbindung von Wort und Musik drückt Klage und Schmerz aus, aber auch Überlebenswille und Hoffnung. Der Initiator Jerry Glantz, Sohn des Komponisten, versteht dieses Projekt als ein Zeichen gegen Hass und für den Frieden und die Völkerverständigung. Besonders deutlich wird dies in der Zusammenarbeit der vielen internationalen Künstler: Helena Goldt (Sopran, Berlin), Daniel Mutlu (Tenor, New York), Maestro Joseph Ness (Dirigent), Norddeutscher Synagogenchor, Kaliningrad Symphonie Orchester, u.v.m.

Produktionsdaten

Genre:Musik - Konzert
Produktionsland:Deutschland
Altersfreigabe:Unbekannt
  • TV Sendezeiten
  • Mittwoch - 14:15 Uhr

Teilen